Kaufempfehlung Segway i2 SE

I2, X2, I2se, X2se -Serie
IncredibleAlex
Beiträge: 5
Registriert: 26.06.2014 17:13
Wohnort: Sinzheim

Kaufempfehlung Segway i2 SE

Beitragvon IncredibleAlex » 26.06.2014 18:21

Hallo liebe Community,

Ich habe ein paar Fragen bezüglich des Segway i2 SE, da ich vor habe mir einen Segway zu kaufen. Ich habe Segway-Deutschland per email mit mir relevanten Fragen zu dem neusten Modell und Segways allgemein durchlöchert, heraus kamen nur schwammige Aussagen die an meinen Fragen komplett vorbeigingen. Deswegen möchte ich um die Meinung von ein paar erfahrenen Segway-Fahrern bitten.

Anfang 2014 kam ja der neue Segway i2 SE raus und hat mich anfangs recht positiv überzeugt. Da nun die Rabattaktion auf Segway.de läuft (6000€) habe ich mit dem Gedanken gespielt mir ein solches Gerät anzulegen. Nun ist das Geld zusammen und ich stehe kurz vor dem Kauf, da habe ich hier im Forum jede Menge Kritik über das neuste Segway-Modell gelesen.

Ich persönlich möchte den Segway privat einsetzen um bei gutem Wetter kurze Strecken zurücklegen zu können, da habe ich gelesen dass die Batterie bei den SE-Modellen schwächer ist und auch die Dichtungen nicht immer halten. Nun mache ich mir echt Sorgen ob ich hier auch das Richtige mache. Meine Fragen:

- i2 und i2 SE haben ja eine Alarmanlage. Wie sieht es da mit der Reichweite aus? Wenn nun jemand den Segway im geparkten Zustand anrührt und der Alarm losgeht bekommt man am Infokey eine Art Warnmeldung, bei Segway.de wird aber eine Reichweite von 5 Metern beschrieben?! :book2:
Kann ich mir sicher sein, dass wenn ich meinen Segway abstelle und in den Supermarkt gehe, auch am Infokey gewarnt werde wenn etwas passiert? Oder hat jemand die Alarmreichweite schon getestet?
- Für den "normalen" i2 kann man ja bei Segway ein original überteuertes Schloss kaufen und anstecken, nun funktioniert das bei dem überarbeiteten i2 SE nicht mehr?! Kann man denn den i2 SE überhaupt irgendwie sichern außer mit der Alarmanlage?
- Ich habe gelesen dass man beim i2 SE nicht einmal die Möglichkeit hat die benötigten Katzenaugen am Lenker vernünftig zu befestigen? Was ist denn da los?!
- Besteht rutschgefahr wenn man mit dem Segway im Regen fährt bzw an Kurven abbiegt? Wie siehts bei Bergauf/abfahrten im Regen aus? Schon jemand Erfahrung gemacht?
- Hat der i2 SE dieselben Batterien wie der i2 (Lithium-Saphion hießen sie glaube ich) bzw. gibt es Komfort/Reichweitenunterschiede?

Durch die ganze Kritik über den i2-SE bin ich mir wirklich nicht sicher, ob sich die 6000€ für das neue Modell für ein derart mangelhaftes Gerät wirklich lohnen.
Nach diesem Kritikhagel den ich mir im Forum durchgelesen habe scheint es mir so, dass der i2 SE eine billigere Version des i2 ist, um ihn als Massenprodukt billiger absetzen zu können. Kann man das so sehen oder ist der i2-SE gar nicht so schlecht wie alle Kritiker behaupten? Oder sollte ich einen einfachen gebrauchten i2 auf ebay o.Ä. kaufen? Was könnt ihr mir empfehlen?

Ich bin für jede Information dankbar :D

Benutzeravatar
chrigelseg
gold-member
gold-member
Beiträge: 811
Registriert: 18.11.2010 00:51
Wohnort: Schweiz
Segway seit: 6. Nov 2010

Re: Kaufempfehlung Segway i2 SE

Beitragvon chrigelseg » 26.06.2014 22:18

Ich kann höchstens zum Alarmmodus etwas sagen:
Auch bei den "alten" wurde der Alarm nicht auf den Infokey übertragen, falls dieser weit weg (über 10 Meter?) vom Segway aufbewahrt wurde!
Der Alarm zeigte sich nur dem Dieb und evtl. Passanten: Das Segway beginnt fürchterlich zu Piepsen, wenn es im Alarmmodus bewegt wird. Ausserdem blockiert es die Räder, was ein Wegfahren/Wegrollen/Wegschieben zumindest erschweren soll.
Soviel ich weiss, ist das bei den SE genau gleich geblieben.

Grüsse vom Chrigel

IncredibleAlex
Beiträge: 5
Registriert: 26.06.2014 17:13
Wohnort: Sinzheim

Re: Kaufempfehlung Segway i2 SE

Beitragvon IncredibleAlex » 26.06.2014 23:36

Erstmal vielen Dank für deine schnelle Antwort =)

Schade dass die Infokeys so eine geringe Reichweite haben, zumindest beim Fahren und Abstellen im Stadtzentrum wäre eine größere Reichweite des Infokeys von Vorteil. Noch etwas ist mir beim neuen Modell aufgefallen: Der i2 SE hat ja am unteren, nicht abnehmbaren Teil der Lenkstange (über dem roten Embleme) eine Art "leere Fläche" die sich ja im Grunde zur Nutzung eines Fahrradschlosses anbietet. Ist dieser untere Part der Lenkstange robust genug für sowas? Ich weiß, dass meine Fragen recht speziell sind, aber die Deutsche Segway-Zentrale konnte mir meine Fragen nicht wirklich beantworten und bei dem Kauf eines Gefährts in der Preisklasse will man ungern bösen Überraschungen ausgesetzt sein wenn es schon zu spät ist...

Benutzeravatar
mathiegi
gold-member
gold-member
Beiträge: 2140
Registriert: 07.03.2010 23:37
Wohnort: Baar Schweiz
Segway seit: 18. Mär 2010
Wohnort: Baar (ZG) Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Kaufempfehlung Segway i2 SE

Beitragvon mathiegi » 26.06.2014 23:51

Auf Grund des Stromverbrauches verwendet der InfoKey das WiBee Funkprotokoll.
Dies kann nur ca 10-20m weit funken.
Aber da die SE keine richtige Antenne mehr in der Konsole haben, ist schon nach 3-5m Schluss.
Dies ist ärgerlich, da wenn ich zB als Guide vorne mehrere Keys an mir trage, diese sich ständig abschalten.
Ich muss dann immer erst nahe zur Maschine und die PowerTaste antippen um den Batteriestand zu wissen.

Klar kann man unten durch den Stem ein Fahrradschloss schlaufen, aber wer weiss, dass hinter dem Emblem 4 Schrauben sind, welche eine Demontage des ganzen Stem ermöglicht, klaut den Segway trotzdem.

Ganz doof finde ich, dass im Alarmmodus stetig die beiden Leuchten an sind, dies lockt erst Recht Leute an und nuckelt an der ohnehin schon mehr belastetet hinteren Batterie.
Liebe Grüsse aus der Schweiz

mathiegi/der Segwayflüsterer

DIE SEGWAY SCHRAUBER
www.segway.help/
www.youtube.com/user/mathiegi/videos

Segway? "Ich steh drauf!"

Benutzeravatar
mathiegi
gold-member
gold-member
Beiträge: 2140
Registriert: 07.03.2010 23:37
Wohnort: Baar Schweiz
Segway seit: 18. Mär 2010
Wohnort: Baar (ZG) Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Kaufempfehlung Segway i2 SE

Beitragvon mathiegi » 26.06.2014 23:54

Meine Empfehlung: eine gute Occasion (richtiger i2) kaufen und lange glücklich sein!

Die Entladen sich nicht sofort, es gibt Komfortmatten und Schlösser dazu und das Design ist noch wertig.
Ideal eine Maschine vor 2009 die sind am haltbarsten und bereiten am wenigsten Sorgen...
Liebe Grüsse aus der Schweiz

mathiegi/der Segwayflüsterer

DIE SEGWAY SCHRAUBER
www.segway.help/
www.youtube.com/user/mathiegi/videos

Segway? "Ich steh drauf!"

Benutzeravatar
spiagei
Beiträge: 306
Registriert: 30.10.2013 00:28
Wohnort: Waging
Segway seit: 1. Okt 2013
Wohnort: Waging
Kontaktdaten:

Re: Kaufempfehlung Segway i2 SE

Beitragvon spiagei » 27.06.2014 01:37

Hallo,

wir haben ja 4 SE.

Also wasserdichter als die vorherigen I2 sind sie. Also dies ist kein Problem.
Die Akkus entladen nicht schneller,(sind die gleichen) nur gibt es ein Problem, das der SE vollädt, aber dann den Ladevorgang abschaltet und sich deswegen ganz langsam entlädt. Also 2 Striche in 5 Tagen. Segway sucht da gerade den Fehler. Bis dahin habe ich an die Steckdose eine Zeituhr angesteckt, die einmal pro Tag kurz abschaltet.

Du kannst natürlich sehr einfach eine normale Radlkette an die Leansteerhalterung anbringen, das dürfte gegen die meisten Diebe reichen. Bei Profis hilft dir weder das Segwayschloß noch ein anderes.

Die Katzenaugen haben wir durch Reflektierende Folie 3M ersetzt. Problem gelöst.

Rutschgefahr für Kurven gibt es beim Se keine. Die Räder etc. sind ja die gleichen! Empfehle dir allerdings die UrbanSnow Reifen. Dann kannst du auch im Winter fahren und die sind Top im Gelände und bei Regen.

Grundsätzlich ist der SE für den Preis sicher zu empfehlen. Immerhin hast du dann ein Neugerät zum Preis eines Gebrauchten.

lg Spiagei
https://www.baufi-chiemgau.de/startseite/reparatur-von-segway-pts/
Der Segway Service Partner im Chiemgau und im Voralpenland
Nutzen Sie auch unseren mobilen Werkstattservice

IncredibleAlex
Beiträge: 5
Registriert: 26.06.2014 17:13
Wohnort: Sinzheim

Re: Kaufempfehlung Segway i2 SE

Beitragvon IncredibleAlex » 27.06.2014 19:40

ok... dann hat die "Second-Edition" wohl auch so einige Nachteile mit sich gebracht, echt schade :-(

Das mit dem abnehmbaren Stem beim SE dürfte wohl halb so wild sein. Ich lebe in einer ziemlich kleinen Stadt und ich denke mal für 3-4 Stunden Parken dürfte das reichen. Notfalls kann ich es dann ja machen wie es hier bereits beschrieben wurde: Schloss einmal um die Base und dann an die Laterne, fertig :-)

Beim "normalen" i2 kann man das Stem doch auch einfach abschrauben, und da das Segway-Schloss an dem Stem fixiert wird macht das ja insofern auch nicht mehr Sinn, oder?
Was allerdings meiner Meinung nach unzureichend ist ist die Sache mit der eingebauten Beleuchtung. Wie ich es im Forum gelesen habe lässt sie sich nicht ausschalten und bedient sich auch noch kontinuierlich an der Batterie, nichtmal für die Straßenzulassung ist es zu gebrauchen :-?? Ich glaube aber nicht, dass bei den kleinen Lichterchen ein so großer Energieverbrauch herrscht?

Bei den Batterien die sich selbst entladen handelt es sich um einen Fehler, das ist mir jetzt klar. Wenn ich jetzt aber ein solches Gerät mit dem besagten Fehler kaufe und der Fehler danach behoben wurde ist es doch ziemlich blöd oder? Oder werden diese Fehler dann auch bei mir behoben? Muss man für so einen Schnickschnack das ganze Gerät dann WIEDER nach Deggendorf schicken? Ich hoffe doch nicht :shock1: :-o


Der Gebrauchtmarkt für Segway i2 Geräte bei Segway.de scheint auch ganz interessant zu sein, vorallem wegen den Gesamtpreisen von zum Teil unter 6000€. Wie sieht die Sache dort aus? Jemand schon Erfahrung im Gebrauchtmarkt gemacht? Laut Werbetext wurden diese Geräte durch Segway-Deutschland gewartet und werden mit Garantie verkauft.
Betrifft das auch die Batterien? Oder muss ich davon ausgehen, dass bei einem Segway mit 1800 gefahrenen km die integrierte Batterie eventuell nicht mehr zu gebrauchen ist?
Ab wie vielen gefahrenen km sollte man die Batterie denn grundsätzlich wechseln?

verifier
gold-member
gold-member
Beiträge: 128
Registriert: 19.08.2011 14:44
Wohnort: Baden

Re: Kaufempfehlung Segway i2 SE

Beitragvon verifier » 28.06.2014 10:16

IncredibleAlex hat geschrieben:....

Ab wie vielen gefahrenen km sollte man die Batterie denn grundsätzlich wechseln?


Hallo Alex,

grundsätzlich kann man das nicht sagen. Ich hatte jetzt schon mehrfach ca. 6 Jahre alte Akkus (ca. 2008/2009) mit 5000 bis 6000 Km vermessen, die kamen noch auf über 80% ihrer Anfangskapazität. Ich hatte aber auch schon Akkus, die waren erst 3 Jahre alt, hatten weniger als 3000 km hinter sich und kamen mit Mühe auf 75%.
Das hängt echt von der Pflege und Umgang mit den Akkus ab! Da kann man Glück, aber auch viel Pech haben.
Über die Reichweite auf ebener Strecke kann man aber auch schon einiges aussagen. So ca. 25 km Reichweite bei ca. 90 kg Fahrermasse, Normalbereifung und 1,1 Bar Luftdruck sind in etwa die 80%.

Gruß
Gerhard
Segway? "Darauf fahre ich einfach voll ab!"

Benutzeravatar
chrigelseg
gold-member
gold-member
Beiträge: 811
Registriert: 18.11.2010 00:51
Wohnort: Schweiz
Segway seit: 6. Nov 2010

Re: Kaufempfehlung Segway i2 SE

Beitragvon chrigelseg » 28.06.2014 11:14

IncredibleAlex hat geschrieben:
...Beim "normalen" i2 kann man das Stem doch auch einfach abschrauben, und da das Segway-Schloss an dem Stem fixiert wird macht das ja insofern auch nicht mehr Sinn, oder?.......


Nicht ganz:
Beim "alten" Segwayschloss wird für die Befestigung des Stem eine Spezialschraube verwendet. Wenn das Schloss angebracht und abgeschlossen ist, ist deren Schraubenkopf nicht mehr zugänglich und ein Entfernen des Stem kaum mehr möglich.

Um einen neuen SE mit einem normalen Fahrradschloss durch den Stem zu sichern, sollte mindestens eine der vier Befestigungsschrauben durch eine solche mit Spezialkopf ersetzt werden.
(Ähnlich wie die beim PKW, wo Felgenschlösser die teuren Alufelgen sichern).
Die Zubehör-Industrie wird sicher irgendwann ein SE-Schlosskit zusammenstellen ;-)

Grüsse vom Chrigel

PS: Könnte man eine dieser Schrauben durch die vom alten Segway-Lock ersetzen :-??

download/file.php?id=5901&mode=view

Segfuchs
gold-member
gold-member
Beiträge: 98
Registriert: 11.07.2009 10:36

Re: Kaufempfehlung Segway i2 SE

Beitragvon Segfuchs » 28.06.2014 11:20

verifier hat Recht. Er hat jetzt durch eine - sehr professionelle und günstige - Messung festgestellt, dass meine beiden Akkus von 2008 (mit über 6000km auf dem Buckel) noch über 80% Kapazität haben!

Benutzeravatar
Roberto
gold-member
gold-member
Beiträge: 514
Registriert: 04.06.2010 20:18
Wohnort: Österreich
Wohnort: Österreich/Steiermark/Graz
Kontaktdaten:

Re: Kaufempfehlung Segway i2 SE

Beitragvon Roberto » 28.06.2014 22:24

Hallo Gerhard

Wie viel Ah sind den bei dir die 80% Leistung ?

Ab ca. 2010 wurden andere Zellen verbaut, die dann ca. 5,4 bis 5,6Ah haben
Am Aufkleber steht aber noch immer die 5,2Ah... wie sie damals verbaut wurden...

Meine Erfahrungen sind in etwa die, dass 2008er Akkus schon noch 80% Leistung haben können..
Bei den 2007 oder 2006 schaut es dagegen schon viel schlechter aus.. :-(

Wenn alle Zellen schön gleichmäßig arbeiten, ist der ausschlaggebende Faktor eher das altern durch die Zeit...
Auch wenn man nicht so viel fährt..


l.G. Roberto
www.pukshofer.com
https://www.facebook.com/Pukshofer

verifier
gold-member
gold-member
Beiträge: 128
Registriert: 19.08.2011 14:44
Wohnort: Baden

Re: Kaufempfehlung Segway i2 SE

Beitragvon verifier » 29.06.2014 09:36

Roberto hat geschrieben:Hallo Gerhard

Wie viel Ah sind den bei dir die 80% Leistung ?

Ab ca. 2010 wurden andere Zellen verbaut, die dann ca. 5,4 bis 5,6Ah haben
Am Aufkleber steht aber noch immer die 5,2Ah... wie sie damals verbaut wurden...
.
.
.
Wenn alle Zellen schön gleichmäßig arbeiten, ist der ausschlaggebende Faktor eher das altern durch die Zeit...
Auch wenn man nicht so viel fährt..


l.G. Roberto


Hallo Roberto,

bei mir sind 80% der Kapazität so ca. 4,4 - 4,0 Ah. Die für sehr gut befundenen Akkus aus meinen Vermessungen der letzten 4 Jahre lagen so bei 5,3 - 5,4 Ah Nennkapazität. Das sind dann bei mir die 100%.

Ich glaube auch, dass eher das Alter der Akkuzellen und dieses "dauernde-am-Strom-hängen" den Akkus dann nach 6 Jahren zu schaffen macht, als die bis dahin gefahrenen km und den daraus resultierenden Ladezyklen. Bei ca. 1000 km/anno kommen vielleicht ca. 50 echte Ladezyklen pro Jahr, also ca. 300 in den 6 Jahren zusammen.
Das wäre für die LiFePos weit weniger, als sie schon bewiesenermaßen wirklich können (>/= 2000).

Ich glaube, wir sind jetzt schon ganz schön OT.
Ehrlich gesagt wäre das Thema besser unter "Technik" aufgehoben.

Schönen Sonntag noch,
Gerhard
Segway? "Darauf fahre ich einfach voll ab!"

IncredibleAlex
Beiträge: 5
Registriert: 26.06.2014 17:13
Wohnort: Sinzheim

Re: Kaufempfehlung Segway i2 SE

Beitragvon IncredibleAlex » 29.06.2014 15:56

Ersteinmal vielen Dank an alle für eure Antworten, ihr habt mir wirklich SEHR geholfen :D

Ich habe mir die Sache nochmals durch den Kopf gehen lassen und tendiere eher zu einem der Gebrauchtmodelle von Segway-Detuschland. Denn bei diesem scheinbaren Aktionspreis von 6.000,00 € für einen SE wird es ja nicht bleiben, zusammen mit Zulassungskit, Speditionskosten und dem TÜV wird das ganze wohl um die 6.500,00 € kosten.
Was für mich zurzeit noch gegen die SE-Geräte spricht:
- Meiner Meinung nach vollkommen unnötige Deko-Beleuchtung die nur sinnlos Strom frisst und sich nicht ausschalten lässt
- Größter Minuspunkt: Batterie entlädt sich nachdem sie sich wiederaufgeladen hat!
- Keine richtige Sicherungsmöglichkeit des Segway durch ein Fahrradschloss (Zumindest keine, die von Segway angeboten wird)
- Keine Komfort-Matten

Bin mir noch nicht ganz sicher was es denn nun sein wird, ich werde einen von beiden auf jeden Fall noch heute bestellen und hier meinen Entschluss reinschreiben :-)

lg
Alex

IncredibleAlex
Beiträge: 5
Registriert: 26.06.2014 17:13
Wohnort: Sinzheim

Re: Kaufempfehlung Segway i2 SE

Beitragvon IncredibleAlex » 02.07.2014 16:29

Hallo,

Ich habe mich schlussendlich entschieden keinen Segway zu bestellen da mich diese "Mängel" am i2 SE und auch ein paar andere formelle Gegebenheiten verunsichert haben. Ich warte lieber ab bis eine neue Aktion mit der evtl überarbeiteten Version gestartet wird (auch wenn das noch ne Weile dauern wird).
Und da ich für den Sommerurlaub schon eine Offroad Segway-Tour mit dem X2 gebucht hab ist das halb so wild :P

Trotzdem vielen Dank für eure Unterstützung, bestes Segway-Forum :D

lg Alex

ohjesus66
gold-member
gold-member
Beiträge: 42
Registriert: 18.08.2014 00:47
Wohnort: Rutesheim
Segway seit: 1. Aug 2014
Wohnort: Raum Stuttgart

Re: Kaufempfehlung Segway i2 SE

Beitragvon ohjesus66 » 06.10.2014 18:59

Hallo,
es gibt ja immer wieder Bemerkungen zu den "billigen" oder "schlechteren" SE-Modellen. Da ich nun mit meinem SE seit 1.8. über 500 km, vor allem auf Feld und Waldwegen, gesammelt habe und seit kurzem auch einen "vor SE" besitze, kann ich einen ersten Vergleich ziehen:

- Antriebsgeräusche: kein Unterschied. Ich dachte erst, der SE wäre lauter. Aber der Vor-SE ist genauso laut.
- Power: Beschleunigungsduelle gegen meinen Sohn (Vor-SE, 45 kg) hatte ich (SE, 78 kg) exakt identische Beschleunigung
- noch nicht genau verglichen, scheint aber ebenfalls identisch zu sein, werde hier noch Tests machen
- Lenker: SE: Die Demontage des Lenkers ist super einfach und geht leicht durch die 2 Schrauben, toll
- Regelung: Die Software ist unterschiedlich. der SE fährt am Speed-Limiter ruhiger, schwingt kaum, lässt sich insgesamt besser fahren, mein Sohn ist gleicher Meinung
- Info-Key: SE: die Vearbindung reisst immer wieder beim Fahren ab bzw. Info-Key schaltet sich in Standbye, das nervt!!

das war es,

Gruss,
Martin

Benutzeravatar
chrigelseg
gold-member
gold-member
Beiträge: 811
Registriert: 18.11.2010 00:51
Wohnort: Schweiz
Segway seit: 6. Nov 2010

Re: Kaufempfehlung Segway i2 SE

Beitragvon chrigelseg » 06.10.2014 19:42

welchen Jahrgang hat denn Dein "vor-SE"?
Die Antriebsgeräusche nahmen ca. ab Baujahr 2010 markant zu.

Grüsse vom Chrigel

Benutzeravatar
mathiegi
gold-member
gold-member
Beiträge: 2140
Registriert: 07.03.2010 23:37
Wohnort: Baar Schweiz
Segway seit: 18. Mär 2010
Wohnort: Baar (ZG) Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Kaufempfehlung Segway i2 SE

Beitragvon mathiegi » 06.10.2014 20:15

Ich habe die Ausssage von INC, dass nichts an der Software anders ist zwischen Gen2 und SE.
Liebe Grüsse aus der Schweiz

mathiegi/der Segwayflüsterer

DIE SEGWAY SCHRAUBER
www.segway.help/
www.youtube.com/user/mathiegi/videos

Segway? "Ich steh drauf!"

ohjesus66
gold-member
gold-member
Beiträge: 42
Registriert: 18.08.2014 00:47
Wohnort: Rutesheim
Segway seit: 1. Aug 2014
Wohnort: Raum Stuttgart

Re: Kaufempfehlung Segway i2 SE

Beitragvon ohjesus66 » 06.10.2014 23:58

Der "Vor-SE" ist im Oktober 2013 von Deggendorf in der Box ausgeliefert worden.

Gruß, Martin

Benutzeravatar
chrigelseg
gold-member
gold-member
Beiträge: 811
Registriert: 18.11.2010 00:51
Wohnort: Schweiz
Segway seit: 6. Nov 2010

Re: Kaufempfehlung Segway i2 SE

Beitragvon chrigelseg » 07.10.2014 00:20

Danke Martin
Dann sind auch die Getriebe gleich sche......ähh silberfarben ;-)


Zurück zu „Segway GEN2 (ab 2006) und GEN2 SE (ab 2014)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast