Ninebot Mini Pro Street, Dekra Gutachten zu alt

Andere Elektrofahrzeuge, bzw. Fahrzeuge ohne Straßenzulassung // Beiträge die nichts mit dem Thema Segway zu tun haben.
Antworten
rainer078
Beiträge: 3
Registriert: 25.05.2020 13:23

Ninebot Mini Pro Street, Dekra Gutachten zu alt

Beitrag von rainer078 » 25.05.2020 13:30

Hallo,
ich habe mir einen gebrauchten Ninebot Mini Pro Street extra mit Straßenzulassung geholt, da ich diesen im Straßenverkehr nutzen wollte.
Zu dem Ninebot habe ich ein Gutachten für eine Einzelabnahme von der Dekra bekommen, aber es war kein Stempel von der Zulassungsstelle drauf, die Seite war leer.

Nach 2 Monaten hatte ich dann endlich einen Termin bei der Zulassungsstelle bekommen. Dort wurde mir dann gesagt, dass die Einzelabnahme von 2017 sei und diese zu alt sei. Ich müsse mir eine neue holen.

Ist das so richtig? Das ist doch kein TÜV wie bei einem Motorrad. Das Gutachten besagt doch nur, dass der Segway Straßentauglich ist. Nach meinem Verständnis kann doch so ein Gutachten nicht verfallen.

Muss ich jetzt wirklich wieder Geld in die Hand nehmen und nochmal eine Einzelabnahme für das Gerät machen lassen? Vielleicht hat da jemand Erfahrung mit, leider hab ich kein vertrauen zu der Dame bei der Zulassungsstelle. Mein Simson hat eine ABE die schon 20 Jahre alt ist und muss nicht zum TÜV. Ich verstehe da den Sinn nicht ganz.

Benutzeravatar
Bernie
Beiträge: 137
Registriert: 03.10.2012 23:58
Wohnort: Offenbach am Main

Re: Ninebot Mini Pro Street, Dekra Gutachten zu alt

Beitrag von Bernie » 26.05.2020 10:21

Eigentlich dürfte der Ninebot Mini Pro Street überhaupt keine Straßenzulassung bekommen, weil er die Kriterien dazu nicht erfüllen kann.
Mag sein, das die Abnahme heute nicht mehr durchgeht.

rainer078
Beiträge: 3
Registriert: 25.05.2020 13:23

Re: Ninebot Mini Pro Street, Dekra Gutachten zu alt

Beitrag von rainer078 » 27.05.2020 06:51

Aber der wird doch immernoch mit Straßenzulassung verkauft.

https://www.real.de/product/328035773/? ... erm=120000

Das ärgert mich aber jetzt. Da kauft man nun schon einen mit ner Dekra Bescheinigung, dass dieser Straßentauglich ist für nen Haufen Geld und dann sowas. Ich dachte die hätten wenigstens Bestandsschutz, denn irgend jemand hat sicher auch schonmal für die Einzelgenehmigung nen nettes Sümmchen gezahlt.
Ne Rechtsgrundlage wäre sehr schön zu wissen, aber vielleicht bekomme ich bei der Dekra was raus. Ich werde mich mal etwas belesen. Ich kann dann das Ende der Story ja hier posten, was letzlich dabei raus gekommen ist.
Hätte ich gewusst, dass das so ein Affentanz wird, hätte ich mir nen E-Scooter geholt.

Hexe
Beiträge: 486
Registriert: 15.10.2009 16:29

Re: Ninebot Mini Pro Street, Dekra Gutachten zu alt

Beitrag von Hexe » 27.05.2020 17:09

Ein Stempel von der Zulassungsstelle kann ich Dir evtl. machen lassen.

Bei Interesse bitte PN

Benutzeravatar
Bernie
Beiträge: 137
Registriert: 03.10.2012 23:58
Wohnort: Offenbach am Main

Re: Ninebot Mini Pro Street, Dekra Gutachten zu alt

Beitrag von Bernie » 27.05.2020 22:47

rainer078 hat geschrieben:
27.05.2020 06:51
Aber der wird doch immernoch mit Straßenzulassung verkauft.
https://www.real.de/product/328035773/? ... erm=120000
was aber nicht bedeutet, das man ihn heute auch noch zugelassen bekommt.
rainer078 hat geschrieben:
27.05.2020 06:51
Das ärgert mich aber jetzt. Da kauft man nun schon einen mit ner Dekra Bescheinigung, dass dieser Straßentauglich ist für nen Haufen Geld und dann sowas.
Naja, ein richtiger Segway kostet ja deutlich mehr als das Zehnfache, "ein Haufen Geld" ist was anderes.
rainer078 hat geschrieben:
27.05.2020 06:51
Ich dachte die hätten wenigstens Bestandsschutz, denn irgend jemand hat sicher auch schonmal für die Einzelgenehmigung nen nettes Sümmchen gezahlt.
Ne Rechtsgrundlage wäre sehr schön zu wissen, aber vielleicht bekomme ich bei der Dekra was raus. Ich werde mich mal etwas belesen. Ich kann dann das Ende der Story ja hier posten, was letzlich dabei raus gekommen ist.
Der Grund dafür ist die fehlende Redundanz / mangelnde Bremsleistung, daher werden die nicht mehr auf die Straße gelassen.
Bestandsschutz sollte eigentlich noch gültig sein, die einzigste Möglichkeit.
Schon aus Sicherheitsgründen würde ich dazu raten, einen "richtigen" Segway zu kaufen, schon als Selbstschutz.
Wenn man sich wegen einem wackeligen Kabel mit der Plastikschleuder auf die Nase legt, ist das nicht witzig.

rainer078
Beiträge: 3
Registriert: 25.05.2020 13:23

Re: Ninebot Mini Pro Street, Dekra Gutachten zu alt

Beitrag von rainer078 » 28.05.2020 08:42

"Ein Haufen" Geld ist relativ und liegt wohl eher im Auge des Betrachters. Vom Kosten nutzen Faktor her, sind zusätzliche Investitionen in das Gerät für mich dann unverhälnismäßig, da ich das Gerät eher selten für ein paar Kilometer nutze. Deshalb habe ich mir auch kein Gefährt gekauft was das zehnfache kostet. Hauptsächlich fahre ich auch auf Privatgelände, allerdings bleibt es leider nicht aus, ab und zu mal eine Straße zu kreuzen bzw. ein paar hundert Meter öffentliche Wege zu nutzen. Und der Segway musste in den Kofferraum passen. Das waren die Kriterien für meine Kaufentscheidung.

Ich bin aber noch frohen Mutes, dass ich eine Lösung finde. Nächste Woche fahr ich mal zur Dekra, mal schauen was mir dann dort gesagt wird.

Sollte da wirklich keine Lösung gefunden werden, muss ich den Ninebot dann wohl verkaufen und werde mir ein Mini E-Bike zum zusammenklappen besorgen.

Benutzeravatar
Bernie
Beiträge: 137
Registriert: 03.10.2012 23:58
Wohnort: Offenbach am Main

Re: Ninebot Mini Pro Street, Dekra Gutachten zu alt

Beitrag von Bernie » 28.05.2020 10:56

Verstehe ich. Da der Ninebot ja schon eine Zulassung hatte, könntest du ja Glück haben.

Antworten