Segway Loomo

Versicherungen, Zulassungen, Ausnahmegenehmigungen,etc.
Antworten
Benediktwue
Beiträge: 2
Registriert: 03.05.2020 15:59

Segway Loomo

Beitrag von Benediktwue » 03.05.2020 16:05

Hallo liebe Gemeinde,
Ich habe mir vor etwa einem Jahr einen Segway Loomo gekauft, gerne würde ich diesen im Straßenverkehr verwenden.
Die HUK bietet Versicherungen für Segway's an. Beleuchtung und Glocke habe ich (Glocke am Handgelenk). Eine Lenkstange habe ich ja im Endeffekt auch, da das Fahrzeug nicht per Gewichtsverlagerung gelenkt wird, sondern durch aktives "Drücken" mit den Knien an der "verkürzten" Lenkstange. Was denkt Ihr? Mit Versicherungsplakette auf die Straße? Im Endeffekt ist es ein Segway mit "verkürzter" Lenkstange... Um vorzubeugen: es ist ein Original - Segway - Fahrzeug!
Für Meinungen wäre ich dankbar!
Mfg Ben

Benutzeravatar
Bernie
Beiträge: 137
Registriert: 03.10.2012 23:58
Wohnort: Offenbach am Main

Re: Segway Loomo

Beitrag von Bernie » 04.05.2020 11:49

Das wird nicht so einfach funktionieren, da du keine ABE und nix vorweisen kannst.
Ich bin zwar kein Zulassungsprofi, aber der Loomo müsste doch zuerst eine komplette Vollabnahme mit allen erforderlichen Gutachten bekommen.
Der ganze Aufriss kostet sicher mehr, als einige nagelneue Segways.

Benutzeravatar
chrigelseg
gold-member
gold-member
Beiträge: 886
Registriert: 18.11.2010 00:51

Re: Segway Loomo

Beitrag von chrigelseg » 04.05.2020 15:51

hallo Ben

es gibt zwei weitere Probleme:
- die Klingel und Beleuchtung muss fest am Fahrzeug befestigt sein; (Daumenklingel reicht nicht)
(Der Ninebot Mini musste deshalb damals mit einer Lenkstange, fester Beleuchtung und festem Kennzeichen für die Strassenzulassung in DE nachgerüstet werden.)
- In DE und AT ist "freihändiges Fahren verboten"

In CH hingegen andere Formulierung: "Loslassen der Lenkvorrichtung oder der Pedale verboten". Ich konnte so ein Segway mit Kniesteuerung in CH zulassen.

Grüsse vom Chrigel

Benediktwue
Beiträge: 2
Registriert: 03.05.2020 15:59

Re: Segway Loomo

Beitrag von Benediktwue » 04.05.2020 22:43

Hallo,
Das klingt ziemlich ernüchternd... Dennoch danke für die bisherigen Antworten.
Welche Voraussetzungen müsste ich erfüllen für eine solche Abnahme (beim TÜV?) und in welchem finanziellen Rahmen bewegen wir uns da ca?
Mfg

Benutzeravatar
chrigelseg
gold-member
gold-member
Beiträge: 886
Registriert: 18.11.2010 00:51

Re: Segway Loomo

Beitrag von chrigelseg » 04.05.2020 22:47

Benediktwue hat geschrieben:
03.05.2020 16:05
... vorzubeugen: es ist ein Original - Segway - Fahrzeug!
Leider muss ich da bei den Begriffen "Original Segway" etwas eingrenzen.
Im Hauptteil dieses Forums werden als "Original-Segways" nur die Modelle aus USA behandelt wie frühere HT; oder pt der Generationen Gen1; Gen2 oder Gen2SE. (teilweise in China produziert)
Ninebot von Xiaomi hat die komplette Firma Segway vor einigen Jahren schlicht mal aufgekauft.
In der Folge wurden viele "ehemalige Segway-Kopieen" von Ninebot sozusagen "legalisiert" (umstritten).
Diese Ninebot-Stehroller bekamen ein neues Lable: "Segway by Ninebot".
In diesem Forumsteil wehren wir alte Segway-Fans uns gegen eine Bezeichnung "Original-Segway" aus dem überflutenden "Segway-Clone-Markt" nicht als Markt-Analysten oder Neider, sondern als Letze Retter der Redundanz dieser "Original-Segway" !
Bei allen Klonen oder Folgemodellen von Ninebot verfügt leider kein einziges über eine (fast) vollständige Redundanz, wie sie bei Flugzeugen auch gefordert würde.
Beim "Ninebot Elite Turbo" waren sie damals Sehr nahe dran, ein echter Segway-Konkurrent zu werden! Aus Gesprächen mit Ninebot wurde uns aber mitgeteilt: "Ninebot Elite Turbo" (mit voller Redundanz) würde Herstellungskosten ähnlich Segway kosten; wir bauen das (redundante) Elite Turbo gar nicht.

Dein Loomo oder Mini oder Elite oder auch weitere Xiaomi Produkte wie E-Bikes werden mit dem gekauften Markennamen "Segway" nur gelabelt, :-)

Benutzeravatar
chrigelseg
gold-member
gold-member
Beiträge: 886
Registriert: 18.11.2010 00:51

Re: Segway Loomo

Beitrag von chrigelseg » 04.05.2020 22:54

Benediktwue hat geschrieben:
04.05.2020 22:43
Hallo,
Das klingt ziemlich ernüchternd... Dennoch danke für die bisherigen Antworten.
Welche Voraussetzungen müsste ich erfüllen für eine solche Abnahme (beim TÜV?) und in welchem finanziellen Rahmen bewegen wir uns da ca?
Mfg
Aus CH kann ich Dir da nix sagen, leider.
Aus AT hörte ich nur das Stöhnen von KSR, welche die Ninebot Elite mit einer Lenkstange für den DE/AT-Markt nachrüsten musste.
Bedenke: die strebten damals einen grossen Markt an, keine Einzelabnahmen. Anscheinend geht da aber fast nichts mehr.
schaue mal unter www.ptpro.de ob sie Dir weiterhelfen könnten.
(Siehe dort aber unter Ninebot ;-) )
(unter vorgehaltener Hand: Ist der Loomo nicht eigentlich ein verkleideter "Ninebot Elite", welcher unter Voraussetzungen Zulassung in DE geniesst ? *Duck und weg*

Antworten