Mit dem Segway über ein Hindernis fahren

Infos & News über Segway allgemein
Antworten
Segwayunfaller
Beiträge: 6
Registriert: 28.09.2019 08:07
Wohnort: 63739

Mit dem Segway über ein Hindernis fahren

Beitrag von Segwayunfaller » 03.10.2019 07:42

Hallo Segwayfahrprofis!
Mein Sohn und ich hatten vor kurzem eine Schnuppertour gebucht. Nach einer kurzen Einweisung (5m vor und zurück) ging es direkt schon los. What a feeling!! Echt klasse!! Auf einem Vereinsgelände leitete unser Guide über Fahrbahnschwellen, bei der Ersten kam ich bereits ins Trudeln. Bei der Zweiten fiel ich mit dem Segway auf die Nase, peinlich!! Ich bin echt langsam drüber gefahren.
Frage: wie fährt man dieses Hindernis richtig an oder wie überquert man es richtig?
Bitte helft mir, dass ich das nächste Mal „standhafter“ bleibe;-), thanx!
Beste Grüße

Hexe
Beiträge: 441
Registriert: 15.10.2009 16:29
Segway seit: 1. Okt 2009

Re: Mit dem Segway über ein Hindernis fahren

Beitrag von Hexe » 03.10.2019 09:03

Moin, möchtest Du nur wissen wie man vernünftig über ein Hindernis fährt?

Oder Informationen sammeln um den Veranstalter zu verklagen?

Segwayunfaller
Beiträge: 6
Registriert: 28.09.2019 08:07
Wohnort: 63739

Re: Mit dem Segway über ein Hindernis fahren

Beitrag von Segwayunfaller » 03.10.2019 09:35

Die Frage lautet wie oben beschrieben

Hexe
Beiträge: 441
Registriert: 15.10.2009 16:29
Segway seit: 1. Okt 2009

Re: Mit dem Segway über ein Hindernis fahren

Beitrag von Hexe » 03.10.2019 09:37

Und die Frage konnte der Guide vor Ort nicht beantworten?

Segwayunfaller
Beiträge: 6
Registriert: 28.09.2019 08:07
Wohnort: 63739

Re: Mit dem Segway über ein Hindernis fahren

Beitrag von Segwayunfaller » 03.10.2019 10:44

Sonst würde ich nicht fragen. Kannst Du mir bitte die Frage beantworten?

SegFenn
gold-member
gold-member
Beiträge: 338
Registriert: 15.05.2011 15:32
Wohnort: Brandenburg

Re: Mit dem Segway über ein Hindernis fahren

Beitrag von SegFenn » 03.10.2019 21:58

Segwayunfaller hat geschrieben:Frage: wie fährt man dieses Hindernis richtig an oder wie überquert man es richtig?
Bitte helft mir, dass ich das nächste Mal „standhafter“ bleibe;-), thanx!
Einen derartigen Sturz hatte ich gerade! An einer ca. 8 cm hohen Bordsteinkante, wo ich früher schon problemlos drüber gefahren bin, hat es mich entschärft... :heul:
Generell: Am besten kommt man über ein Hindernis mit etwas Schwung hinüber, nicht anhalten und aus dem Stand versuchen - das kann schief gehen weil die Räder evtl. auf der Stelle durchdrehen (was zu vermeiden ist).
Einige Hardcorefahrer nehmen ein Hindernis auch versetzt, erst ein Rad und dann das andere...

In jedem Fall gehört dazu etwas Übung und ein Sturz wäre nicht unüblich (also einkalkulieren!).

Noch besser: Absteigen und nicht über ein Hindernis fahren... :dance1:

Benutzeravatar
chrigelseg
gold-member
gold-member
Beiträge: 840
Registriert: 18.11.2010 00:51
Wohnort: Schweiz
Segway seit: 6. Nov 2010

Re: Mit dem Segway über ein Hindernis fahren

Beitrag von chrigelseg » 03.10.2019 22:20

Hallo

Deine Frage ist nicht einfach generell beantwortbar. Was ist ein Hindernis, was eine Fahrbahnschwelle in Deinem Versuch? Etwa eine Bodenschwelle für Geschwindigkeitsreduktion von PKW's oder ein Randstein?
Nach 10m Fahrt ist eine Einweisung natürlich nicht abgeschlossen, aber weitere Zusatzübungen waren auf dem Vereinsgelände offensichtlich vorgesehen.
Das "klasse Feeling" ist selbstvertständlich, aber Dein erstes Trudeln hätte Dich stutzig machen sollen:
Richtig dem Guide zugeschaut? Richtig zugehört? Aus Stolz nicht nachgefragt? Wie waren Deine ersten 20m auf dem Fahrrad?
Es freut mich, dass Du ein "nächstes Mal" planst!
Bitte nochmals mit Guide; peinliche Fragen gibt es nicht :-)
Zum Selbststudium empfehle ich, vorgängig dieses Video anzusehen:
https://youtu.be/ijftVAwBF6E

Freundliche Grüsse vom Chrigel

EDIT: Ich gehe natürlich ausdrücklich nur davon aus, dass der Verleiher (oder gar Vermieter?) ein echtes und redundantes "Segway PT i2/x2( SE)" zur Verfügung stellt!
Die Ninebot-Ramschkopie gehört natürlich nur in den unkontrollierten Spielzeugmarkt :-(

Segwayunfaller
Beiträge: 6
Registriert: 28.09.2019 08:07
Wohnort: 63739

Re: Mit dem Segway über ein Hindernis fahren

Beitrag von Segwayunfaller » 06.10.2019 07:59

Hallo Segfenn!
Vielen herzlichen Dank für Deine konstruktive Antwort!!
Hierzu hätte ich noch eine Frage: Wenn ich jetzt eine größere Wurzel von ca. 10cm überqueren möchte, müsste ich Schwung dann holen? Oder mit wieviel km/h würde das am Besten klappen? Ich hab halt jetzt schon etwas Respekt...

Segwayunfaller
Beiträge: 6
Registriert: 28.09.2019 08:07
Wohnort: 63739

Re: Mit dem Segway über ein Hindernis fahren

Beitrag von Segwayunfaller » 06.10.2019 08:15

Hallo crigelseg,
auch Dir gilt ein Mega Dank für Deine Antwort! Das Video ist der Hammer! Das hätte ich mir echt vorher anschauen sollen...Der Guide hatte keine Anweisungen gegeben, wir sind halt einfach drüber. Ging alles relativ schnell, naja, man lernt halt nie aus. Und meine ersten 20m mitˋm Fahrrad waren relativ gesichert über die helping Hand meines Dadˋs damals;-).
Und ja genau, das war eine Bodenschwelle zum Abbremsen der Geschwindigkeit. Und ich glaube, ich habe ganz einfach zu viel gedrosselt. Aber ich wusste es nicht besser zu meistern, ich stand ja das erste Mal auf dem Segway (aber nicht das letzte Mal!). Wie fahrt Ihr Profis über Wurzeln oder Steine wenn Ihr im Gelände seid? Gibt es da auch evtl. ein Lehrvideo?

Benutzeravatar
chrigelseg
gold-member
gold-member
Beiträge: 840
Registriert: 18.11.2010 00:51
Wohnort: Schweiz
Segway seit: 6. Nov 2010

Re: Mit dem Segway über ein Hindernis fahren

Beitrag von chrigelseg » 06.10.2019 12:47

Hallo Segway-Nochmal-Probierer

Ich würde als Beginner niemals mit Schwung ein Hindernis angehen. Vertraue auf den Segway, er kann Dich nur balancieren, wenn beide Räder Bodenkontakt behalten.
Daher empfehle ich, solche gradlinige Hindernisse immer im 90°Winkel anzufahren und erstmal zu stoppen. Falls das Hindernis zu hoch ist (>3cm) und mehr Motorkraft erfordert, meldet der Segway dies mit einem Knurren. Ab jetzt ist Mithilfe des Fahrers erforderlich. Er muss beherzt, aber bewusst und nur ganz kurz durch Vorlehnen mehr Motorkraft anfordern. Etwas "Schwung" aus 10 cm Abstand muss genügen. Sobald das Hindernis erklommen ist, sofort wieder Normalstellung einnehmen.
Diese ersten Tests sind für Beginner sehr erforderlich, um die Reaktion des Segway kennen zu lernen und Erfahrungen zu sammeln, was sehr schnell geht. Als nächste Übung wäre das schräge Anfahren des Hindernisses angesagt: Dabei kann bewusst und kontrolliert der Einsatz der Lenkstange geübt und erfahren werden.
Eine umfassende Beschreibung kann ich hier leider nicht formulieren; Üben ist einfacher :|
Hilfreich wäre etwa ein Feldweg mit Schottersteinen, um das Zusammenspiel von Vorlehnen oder Lenkbewegungen zum Abruf zusätzlicher Motorleistung einzuüben.
Du wirst später erfahren, dass gewisse Hindernisse durchaus mit Schwung sehr einfach zu überwinden sind! Aber man muss den Segway und dessen Reaktion zuerst mal kennen lernen.

Grüsse vom Chrigel

SegFenn
gold-member
gold-member
Beiträge: 338
Registriert: 15.05.2011 15:32
Wohnort: Brandenburg

Re: Mit dem Segway über ein Hindernis fahren

Beitrag von SegFenn » 06.10.2019 17:37

Segwayunfaller hat geschrieben:Hallo Segfenn!
Vielen herzlichen Dank für Deine konstruktive Antwort!!
Hierzu hätte ich noch eine Frage: Wenn ich jetzt eine größere Wurzel von ca. 10cm überqueren möchte, müsste ich Schwung dann holen? Oder mit wieviel km/h würde das am Besten klappen? Ich hab halt jetzt schon etwas Respekt...
Also ich möchte hier keine Anleitung für den "perfekten Sturz" geben. Besser Hindernisse rechtzeitig erkennen und anhalten / absteigen. Mit etwas Schwung meinte ich so ca. 4...5 km/h. Aber eine Wurzel von 10 cm ist ein völlig anderes Problem als z.B. ein Bordstein, wo es auf gleicher Höhe weitergeht! Die Wurzel ist nur punktuell ein Hindernis und könnte den Segway anheben, wenn diese unter die Base gerät = einseitig kein Bodenkontakt = Sturz!

Noch etwas: mit der glatten Straßenbereifung stürzt es sich schneller, als mit den dicken Cross-Rädern.

Tipp: ich verleihe gelegentlich meinen Segway im Bekanntenkreis. Um beim Sturz nach vorn einen Lenkerbruch zu vermeiden, habe ich am Lenker nach vorn einen Rucksack montiert, in dem ich eine passend zugeschnittene 12cm-Styroporplatte gestopft habe. Diese absorbiert die Kräfte beim Sturz und schont meinen Segway... :dance1:

Segwayunfaller
Beiträge: 6
Registriert: 28.09.2019 08:07
Wohnort: 63739

Re: Mit dem Segway über ein Hindernis fahren

Beitrag von Segwayunfaller » 09.10.2019 10:23

Hallo Ihr zwei Segwayprofis,
wieder gilt ein Dank an Euch für Eure klasse Beiträge! Ich habe Sie mir oft durchgelesen (das alles klingt ziemlich komplex) und bin nun letztendlich zu dem Schluss gekommen, dass ich mir ein professionelles Fahrtraining aussuchen werde. Und na klaro, nur Übung macht den Meister;-) Danke, dass Ihr mir geholfen habt!!
Alles Gute,
Euer Segwayunfaller

Flotti
Beiträge: 9
Registriert: 17.12.2016 10:36
Wohnort: 68542 Heddesheim

Re: Mit dem Segway über ein Hindernis fahren

Beitrag von Flotti » 09.10.2019 14:22

Hallo SegFenn,

die Idee mit der Lenkertasche hat mir auch, bei meinem unfreiwilligen Abgang nach vorne, geholfen.
Ich hatte mir eine schöne Rundfahrt im Käfertaler Wald (Karlstern) um das Rotwildgehege ausgesucht.
Alles an meinem Seg im grünen Bereich. Nun sehe ich vor mir aus dem Boden eine Baumwurzel, vielleicht 10cm, herausragen.
Ich musste mich Blitzschnell entscheiden, Links oder Rechts vorbeifahren, leider habe ich mich dann für den Weg über die Wurzel entschieden :-(
und schon sah ich den Boden, wenn ich mich richtig zurück erinnere, in Zeitlupe auf mich zukommen!
Einmal Dreck gefressen, eine blutige Nase und total schmutzige Klammotten waren das Ergebnis.
Als ich mich wieder aufgerappelt hatte, sah ich das meine Lenkertasche die Lenkstange bzw. Griffe doch noch etwas über dem Boden gehalten hatte.
Es waren keine Schürfspuren an meinem Segway Gen1 Griffe zu entdecken.
VG
Otmar

Antworten