NEU: Diagnosegerät für Segway-Akkus

Gebrauchte Segways & Zubehör
Forumsregeln
Der Bereich An- und Verkauf dient ausschließlich für den Verkauf von gebrauchten Segways und Segway-Zubehör.
Neue Segways und Zubehör können von einem der Segway-Händler bezogen werden. Verlinkungen zu Ebay werden nicht gerne gesehen.
SegFenn
gold-member
gold-member
Beiträge: 324
Registriert: 15.05.2011 15:32
Wohnort: Brandenburg

NEU: Diagnosegerät für Segway-Akkus

Beitragvon SegFenn » 08.10.2016 16:56

Ich biete hier ein innovatives Akku-Diagnosegerät zum Kauf an:

Foto 2 - Visualisierer mit 3m-Spiralkabel.JPG

Foto 1 - Made in Germany.JPG

Foto 3 - Anwendungsbeispiel mit AF-Akku.JPG

Mit diesem Diagnosegerät können Segway-Akkus ausgelesen, auf Fehler geprüft und die Akku-Kapazität [Ah] ermittelt werden.
Das Diagnosegerät zeigt den Akku-Status an (rot / grün) und verarbeitet die Daten in der gleichen Weise, wie das von der Segway-Base durchgeführt wird. Somit lässt sich sofort erkennen, ob ein Akku vom Segway fehlerfrei akzeptiert oder abgewiesen wird. Der Fehlercode lässt sich dann über das Diagnosegerät direkt auslesen.

Das Akku-Diagnosegerät wurde hier im Forum ausführlich vorgestellt, dort finden sich auch technische Geräteeigenschaften sowie Maßnahmen zum Schutz des Akkus:

https://www.segforum.de/viewtopic.php?f=4&t=10051

Es handelt sich um ein weltweit einmaliges und nachgefragtes Gerät, welches nicht in Serie produziert wird und welches vorrangig hier über das Forum erworben werden kann.
Das Gerät ist neuwertig und funktionstüchtig.

Kaufofferten bitte per PN - vielen Dank.

SegFenn
gold-member
gold-member
Beiträge: 324
Registriert: 15.05.2011 15:32
Wohnort: Brandenburg

Re: Diagnosegerät für Segway-Akkus

Beitragvon SegFenn » 12.10.2016 17:28

Hinweis für potentielle Interessenten:

Beim Kauf über das Forum erhält der Käufer zu dem Diagnosegerät zusätzlich folgende Komponenten mit dazu: Einen Lastschalter sowie eine Stromsenke, beides mit 4mm² hochflexiblen Silikonkabel anschlußfertig konfektioniert. Damit besteht die Möglichkeit, dem an das Diagnosegerät angeschlossenen Akku einen Laststrom einzuprägen, wodurch ein Rückschluß auf den Innenwiderstand der Zellen erzielt sowie die Kapazität [Ah] des Akkus ermittelt werden kann.

SegFenn
gold-member
gold-member
Beiträge: 324
Registriert: 15.05.2011 15:32
Wohnort: Brandenburg

Re: NEU: Diagnosegerät für Segway-Akkus

Beitragvon SegFenn » 15.10.2016 13:12

An dieser Stelle möchte ich auf die hochwertige Geräte-Ausstattung des Diagnosegerätes hinweisen.

Gehäuse

Es wurde ein robustes Pult-Gehäuse mit gelber Dekordichtung verwendet, wodurch das Gerät ein professionelles Aussehen erhält.

Tastatur

Ergänzt wurde das Gerät mit einer hochwertigen Folientastatur, wobei die einzelnen Taster in die Oberfläche erhaben eingeprägt sind. Die Taster bestehen aus vergoldeten Schnappscheiben für eine optimale taktile Rückmeldung, und die Tastaturoberfläche wurde 4-farbig von hinten bedruckt, sodass die Bedruckung nicht abreiben kann.

Display

Das verwendete Farb-TFT-Display ist transflektiv, d.h. es kann sowohl nachts als auch bei grellem Sonnenschein abgelesen werden.

Zuleitung

Das bis auf 3m ausziehbare Spiralkabel verfügt über einen widerstandsfähigen PUR-Mantel, ist abrieb-, kerb- und schnittfest und für den Einsatz im Industriebereich geeignet. Das Spiralkabel mit hochflexiblen Litzenaufbau entspricht VDE 0281 (Klasse 6, "feinstdrähtig").

Zusammenfassung

Es besteht hier die Möglichkeit ein innovatives Gerät zu erwerben, welches in dieser Funktionsfülle, Flexibilität und Kompaktheit seinesgleichen sucht. Es ist praxisgerecht und sofort einsetzbar, benötigt keinen Batteriewechsel und - wichtig für den mobilen Einsatz - auch kein Netzteil.

Obwohl es sich um einen Prototyp handelt, erhält der Käufer ein professionell wirkendes Gerät!

SegFenn
gold-member
gold-member
Beiträge: 324
Registriert: 15.05.2011 15:32
Wohnort: Brandenburg

Re: NEU: Diagnosegerät für Segway-Akkus

Beitragvon SegFenn » 28.10.2016 02:41

-> Info zum Diagnosegerät: Kapazitätsmessung beim Segway-Akku (Funktionsweise, Test & Genauigkeit):

Das Diagnosegerät wird aktuell als Komplettpaket mit Lastschalter und Stromsenke zum Kauf angeboten. Bei Bedarf werden Lastschalter und Stromsenke einfach am Akku-Adapter über die beiden 4mm-Laborbuchsen gesteckt, hierzu ist alles bereits vollständig und einsatzfertig verkabelt & getestet.
Mithilfe der Stromsenke kann ein angeschlossener Segway-Akku unter Last überprüft werden, insbesondere kann von einem Akku die Kapazität [Ah] relativ genau ermittelt und dokumentiert werden.

Die Genauigkeit der Kapazitätsmessung wurde jetzt nochmals mit einem kalibrierten Präzisionsmessgerät (FLUKE 87) innerhalb einer praxisorientierten Testreihe verifiziert. Das direkt im Massezweig zum Lastschalter eingekoppelte FLUKE läuft dabei in der Betriebsart 100ms-AVG und zeigt im Display zu jeder Zeit den wahren Mittelwert an, also das mathematische Integral aller Messwerte, seit die Aufzeichnung gestartet wurde.
Das FLUKE fungiert hier als Referenz für das Diagnosegerät, es misst Gleichströme in dieser Betriebsart mit einer hohen Genauigkeit von +/- 0,2%.

Das Testergebnis werde ich nachfolgend mittels einer Fotodokumentation wiedergeben, damit potentielle Interessenten sich vorab von der Funktionalität des Diagnosegerätes überzeugen können.

1) Testbedingung

Bei 22°C Raumtemperatur wird ein funktionstüchtiger Segway-Akku (Rev. AF, Bj. 2011) mit einem Ladestrom von 0,5A aufgeladen und balanciert (eine möglichst kleine Zellendrift nahe Zellen-Ladeschluss weist hierbei auf einen optimal balancierten Akku hin - siehe Foto). Nach einer Wartezeit von 30 Min. wird die Akku-Klemmenspannung, die Zellendifferenz und die Akku-Temperatur notiert. Danach wird die Kapazitätsmessung durch zeitgleiche Aktivierung von Diagnosegerät (Normierung), Lastschalter und FLUKE (Messwerte rücksetzen) gestartet. Mittels Funkuhr wird die Zeitreferenz abgeglichen und alle 30 Min. werden die relevanten Messwerte mittels Foto in Echtzeit dokumentiert.
Der Test ist beendet, sobald die erste der 23 Zellen die Entladeschlußspannung von 2,6 V unterschreitet.

2) Fotodokumentation

1.Foto 11:28 Uhr - Vorbereitung - die Zellen sind geladen & perfekt (!) balanciert mit 0 mV Zellendrift:

11.28 Uhr - Beginn Kapazitätstest Zellen perfekt balanciert mit 0 mV Drift - P1100171.JPG

2.Foto 11:30 Uhr - Start Kapazitätsmessung (Diagnosegerät, Lastschalter & FLUKE um 11:30:00 aktiviert):

11.30 Uhr - Start Kapazitätstest - P1100172.JPG

3.Foto 12:00 Uhr - Zwischenmessung - Diagnosegerät zeigt 1,53 Ah:

12.00 Uhr - P1100175.JPG

4.Foto 12:30 Uhr - Zwischenmessung - Diagnosegerät zeigt 3,02 Ah:

12.30 Uhr - P1100181.JPG

5.Foto 13:00 Uhr - Zwischenmessung - Diagnosegerät zeigt 4,49 Ah:

13.00 Uhr - P1100183.JPG

6.Foto 13:21 Uhr - Ende Kapazitätsmessung, erste Zelle (Lithiumzelle Nr. 5) unterschreitet 2,6 V:

13.21 - Testende - erste Zelle unterschreitet 2600mV - P1100188.JPG

3) Messwerte

START [11:30:00]: Usum = 79376 mV, Drift = 0 mV, Akku-Temp. = 25 °C
STOPP [13:21:20]: Uadc = 63,5 V, Drift = 250 mV, Temp. = 33 °C, Capa. = 5,50 Ah, FLUKE = -2901 mA

Um 13:21:20 Uhr (6680 Sekunden nach Start der Messung) wurde der Test beendet, da die erste Zelle die Schwelle von 2,6V unterschritten hat. Exakt zu diesem Zeitpunkt zeigen die Geräte folgende Werte an:

FLUKE = -2901 mA (mathematisches Integral über 6680 Sekunden)
Diagnosegerät = 5,50 Ah, Akku-Klemmenspannung = 63,5 V, Drift = 250 mV, Akku-Temp. = 33 °C

4) Messgenauigkeit

Zunächst muß zu dem FLUKE-Messwert der durchschnittliche Eigenverbrauch des Diagnosegerätes addiert werden, da das FLUKE nur den Strom durch die Stromsenke misst, das Diagnosegerät aber den eigenen Versorgungsstrom bei der Berechnung mit berücksichtigt. Dieser liegt im Mittel bei 40 mA.

Die aus der FLUKE-Messung abgeleitete Kapazität errechnet sich also:

Kapazität = 6680s / 3600s * (2901mA + 40mA) = 5457 mAh oder 5,457 Ah

Die Abweichung / die Genauigkeit des Diagnosegerätes errechnet sich hiernach:

Genauigkeit = (5,50Ah * 100% / 5,457Ah) - 100% = + 0,79 %

Vernachlässigbar ist bei der Berechnung das negative Vorzeichen des FLUKE-Wertes (Stromrichtung) sowie der einfache Rundungsfehler beim Diagnosegerät nach der Fließkommaberechnung des Zielwertes (Auf- / Abrunden der 3. Nachkommastelle).

5) Fazit

Der Käufer erhält mit dem Diagnosegerät ein Werkzeug, welches neben der Visualisierung sämtlicher Werte eines Akkus auch für die Ermittlung der Akku-Kapazität [Ah] bestens geeignet ist.
Die bei der Kapazitätsmessung erreichbare Genauigkeit ist z.T. besser als +/- 1%.
.

SegFenn
gold-member
gold-member
Beiträge: 324
Registriert: 15.05.2011 15:32
Wohnort: Brandenburg

Re: NEU: Diagnosegerät für Segway-Akkus

Beitragvon SegFenn » 05.11.2016 15:59

Erneute Überprüfung des Diagnosegerätes auf Tauglichkeit als Kapazitätsmessgerät für Segway-Akkus:

Es wurde eine weitere Kapazitätsmessung zu den o.g. Testbedingungen durchgeführt: Der AF-Akku war zum Testbeginn vollgeladen und mit geringen 8 mV Zellendrift auch vollständig balanciert, die einzelnen Werte des Akkus wurden protokolliert (Klemmenspannung, Zellentemperatur vorher/nachher, etc.).
Die Messergebnisse sprechen m.E. für sich und werden mit folgender Fotodokumentation veröffentlicht:

1.Foto 12:48 Uhr - Vorbereitung - die Zellen sind geladen & optimal balanciert mit nur 8 mV Zellendrift:

12.48 Uhr - Vorbereitung Kapazitätstest Zellen perfekt balanciert mit 8 mV Drift - P1100228.JPG

2.Foto 13:00 Uhr - Start Kapazitätsmessung (Diagnosegerät, Lastschalter & FLUKE um 13:00:00 aktiviert):

13.00 Uhr - Start Kapazitätstest - P1100232.JPG

3.Foto 14:00 Uhr - Zwischenmessung - Diagnosegerät zeigt 3,03 Ah:

14.00 Uhr - Zwischenmessung nach 1 Std. Entladen - P1100238.JPG

4.Foto 14:53 Uhr - Ende Kapazitätsmessung, erste Zelle (Lithiumzelle Nr. 5) unterschreitet 2,6 V:

14.53 - Testende - erste Zelle unterschreitet 2,6 V - P1100252.JPG

Ausgehend davon, dass das FLUKE-Messgerät mit seiner hohen Messgenauigkeit als Referenz herangezogen werden kann, ergibt sich in der Gesamtschau für das Diagnosegerät ein sehr gutes Ergebnis:

................. FLUKE ... Diagnosegerät ... Abweichung
1.Messung: 5,457 Ah ... 5,50 Ah ... + 0,79 %
2.Messung: 5,548 Ah ... 5,58 Ah ... + 0,58 %

Neben einer Genauigkeit von besser +/- 1 %, welche dem Diagnosegerät anhand obiger Messergebnisse ohne Zweifel attestiert werden kann, zeigt der Segway-Akku bei der 2. Messung eine um + 1,5 % höhere Kapazität. Dies ist kein Messfehler, sondern hat mit den Randbedingungen zu tun: Die Lithiumzellen waren bei der 2.Messung 3°C wärmer, dadurch kam es zu der leichten Kapazitätserhöhung (der Innerwiderstand (Ri) der Lithiumzellen wird mit zunehmender Temperatur geringer, wodurch bis zum messbaren Zellen-Entladeschluss längere Zeit Strom entnommen werden kann - im vorliegenden Fall für 100s).

Wer seine eigenen Akkus überprüfen und sich ein Bild von den "inneren Werten" machen möchte: Das Diagnosegerät biete ich mit sämtlichen Zubehör zum Kauf an (Anfragen bitte per PN).

SegFenn
gold-member
gold-member
Beiträge: 324
Registriert: 15.05.2011 15:32
Wohnort: Brandenburg

Re: NEU: Diagnosegerät für Segway-Akkus

Beitragvon SegFenn » 12.11.2016 00:48

Update: Ich erweitere mein Angebot und biete das Diagnosegerät ab sofort im Set zum Kauf an:

Lieferumfang:

1) Das Diagnosegerät wie oben beschrieben
2) Lastschalter und Stromsenke zur Ermittlung der Kapazität von Segway-Akkus
3) Ein betriebsfertiges Schnell-Ladegerät zum Anschluß an das Diagnosegerät

Bei dem Ladegerät handelt es sich um ein auf Lithiumzellen abgestimmtes Gerät nach dem CCCV-Ladeverfahren womit es problemlos möglich ist, einen Segway-Akku in 2 Std. nahezu vollständig aufzuladen.
Zusammen mit der hier im Set angebotenen Stromsenke und dem Diagnosegerät kann das Gerät auch alles, was SL02 und SS01 können (SchnellLader & StromSenke).

Das Ladeverfahren ist praxiserprobt und wurde hier ausführlich getestet und beschrieben:

https://www.segforum.de/viewtopic.php?f=37&t=10167

Meine Preisvorstellung für das Set liegt für Schnellentschlossene bei 899,-- € (Anfragen bitte per PN).

SegFenn
gold-member
gold-member
Beiträge: 324
Registriert: 15.05.2011 15:32
Wohnort: Brandenburg

Re: NEU: Diagnosegerät für Segway-Akkus

Beitragvon SegFenn » 22.12.2016 16:06

Update: Statt im Set biete ich die Komponenten einzeln und nochmals preisgünstiger an:

1) Diagnosegerät für Segway-Akkus............... 499,-- €
2) Schnell-Ladegerät für Segway-Akkus.......... 179,-- €
3) Stromsenke passend zum Diagnosegerät.... 169,-- €

Stromsenke und Ladegerät können nun auch einzeln erworben werden, jedoch wurden diese für den Betrieb mit dem Diagnosegerät vorgesehen. Ein Betrieb dieser Komponenten OHNE Diagnosegerät ist zwar möglich, jedoch muß sich der Anwender dann selbst Gedanken machen, wie er die Komponenten sinnvoll an den Segway-Akku adaptiert, da der Anschluß am Steckadapter des Diagnosegerätes dann entfällt.

Generelle Hinweise zu dem Ladegerät:

Das hochwertige und effiziente Ladegerät ist keine Eigenentwicklung von mir, sondern wurde als OEM-Ladegerät erworben und auf die Segway-typische Ladeschlußspannung abgestimmt. Es bietet bestmögliche Kompatibilität mit Lithiumakkus (LiFePo4), ist tausendfach bewährt und bei mir seit über 4 Jahren erfolgreich im Einsatz. Das Ladegerät hat ein CE-Zertifikat und ist RoHS konform, es ist zudem mit einer aktiven Kühlung ausgestattet sowie gegen Kurzschluss und Verpolung geschützt.
Das Ladegerät lädt mit dem für Lithiumzellen maßgeblichen CCCV-Ladeverfahren (Constant Current / Constant Voltage). Das bedeutet, dass zum Ladenschluss hin nur noch ein geringer Ladestrom fließt, sodass der Balancer (BMS) im Segway-Akku die Zellen ausbalancieren kann.

Übersicht:

1. Fortschrittliche Hochfrequenzschaltungs-Spannungsversorgungstechnologie
2. Gleichstrom-Ausgang isoliert vom Wechselstrom-Eingang
3. Universeller Eingang 110/230V Wechselspannung, 50Hz-60Hz
4. Ladeparameter unabhängig von der Art der Eingangsspannung
5. Komplett automatischer Ladevorgang in 2 Phasen, max. Ladestrom 3A
6. Anzeige des Ladevorgangs mit zweifarbiger Leuchtdiode
7. Kurzschlussschutz, Überspannungsschutz, Übertremperaturschutz, Verpolungsschutz
8. Aluminiumgehäuse mit aktiver Luftkühlung durch temperaturgeregelten Ventilator
9. Effizienz > 85%

Anfragen bitte per PN.

SegFenn
gold-member
gold-member
Beiträge: 324
Registriert: 15.05.2011 15:32
Wohnort: Brandenburg

Re: NEU: Diagnosegerät für Segway-Akkus

Beitragvon SegFenn » 17.01.2018 01:23

Update: Ich biete das hier m.E. sehr ausführlich beschriebene Akku-Diagnosegerät preisreduziert zum Kauf an:

Lieferumfang:

1) Das Akku-Diagnosegerät mit TFT-Display wie vorstehend beschrieben
2) Lastschalter und Stromsenke zur Ermittlung der Kapazität von Segway-Akkus
3) Ein betriebsfertiges Schnell-Ladegerät zum direkten Anschluß an das Diagnosegerät

Bei dem Ladegerät handelt es sich um ein auf Lithiumzellen abgestimmtes Gerät nach dem CCCV-Ladeverfahren womit es problemlos möglich ist, einen Segway-Akku in 2 Std. nahezu vollständig aufzuladen (inkl. Balancieren).

Die einmalige Preisvorstellung liegt bei nur 599 € inkl. versichertem Versand.

Anfragen sehr gern per PN.

Jose1965
Beiträge: 1
Registriert: 12.10.2015 19:58
Wohnort: Malaga Spain
Segway seit: 15. Feb 2010

Re: NEU: Diagnosegerät für Segway-Akkus

Beitragvon Jose1965 » 18.01.2018 23:36

Hola cuanto vale para España.
Un saludo

SegFenn
gold-member
gold-member
Beiträge: 324
Registriert: 15.05.2011 15:32
Wohnort: Brandenburg

Re: NEU: Diagnosegerät für Segway-Akkus

Beitragvon SegFenn » 19.01.2018 00:41

El valor es muy alto para los técnicos y talleres de Segway porque solo hay dos dispositivos de diagnóstico de batería de este tipo en todo el mundo. España tiene el euro, pero los costos de envío se agregarían a España.

SegFenn
gold-member
gold-member
Beiträge: 324
Registriert: 15.05.2011 15:32
Wohnort: Brandenburg

Re: NEU: Diagnosegerät für Segway-Akkus

Beitragvon SegFenn » 31.01.2018 01:31

Mein Angebot: Für den Käufer des Akku-Diagnosegerätes biete ich einen exklusiven Software-Support an!
In Abstimmung mit dem Käufer könnte bei jeder Aktivierung des Gerätes im TFT-Display ein Branding bzw. ein entsprechender Hinweis visualisiert werden, z.B.:

EIGENTUM VON:
Käufer XY

oder

LIZENZIERT FÜR:
SegwayPoint XY

Es wäre auch jeder andere Text möglich.

Anregungen / Anfragen gern per PN.


Zurück zu „An- und Verkauf“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast