Rev. AA / AB / AC Akkus rebuilden

Technik-und Reparatur-Tipps
Bombr
Beiträge: 9
Registriert: 11.02.2014 20:31
Wohnort: Härkingen

Rev. AA / AB / AC Akkus rebuilden

Beitragvon Bombr » 17.07.2016 16:05

Hallo zusammen

Lassen sich die o.g. Akkus rebuilden (Zellentausch) und dann an Gen 2 Segways nutzen?

SegFenn
gold-member
gold-member
Beiträge: 300
Registriert: 15.05.2011 15:32
Wohnort: Brandenburg

Re: Rev. AA / AB / AC Akkus rebuilden

Beitragvon SegFenn » 17.07.2016 16:56

Ein Zellentausch geht immer, der Betrieb an Gen2 aber nicht.
Dann doch lieber einen AF-Akku rebuilden, ein defekter AF-Akku ist nur unwesentlich teurer und lässt sich wahlweise an Gen1 (ab SW-Version 14.0) oder Gen2 betreiben...

edit: Modifizierte und mit neuen Zellen ausgerüstete AC-Akkus liefen bei mir am Gen2 nicht. Generell scheint aber der Betrieb eines AC-Akkus am Gen2 möglich zu sein, wie andere User hier geschrieben haben.
Warum das bei mir nicht lief ist mir ein Rätsel...

Bombr
Beiträge: 9
Registriert: 11.02.2014 20:31
Wohnort: Härkingen

Re: Rev. AA / AB / AC Akkus rebuilden

Beitragvon Bombr » 17.07.2016 18:44

Perfekt, danke SegFenn!

Hexe
Beiträge: 423
Registriert: 15.10.2009 16:29
Segway seit: 1. Okt 2009

Re: Rev. AA / AB / AC Akkus rebuilden

Beitragvon Hexe » 17.07.2016 20:48

So ein Quatsch. Wieso laufen dann bei meinen GEN 2 AC Akkus?
.

Benutzeravatar
mathiegi
gold-member
gold-member
Beiträge: 2122
Registriert: 07.03.2010 23:37
Wohnort: Baar Schweiz
Segway seit: 18. Mär 2010
Wohnort: Baar (ZG) Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Rev. AA / AB / AC Akkus rebuilden

Beitragvon mathiegi » 18.07.2016 14:02

Alle LiIon (AC-AJ) Akkus gehen an der GEN2, aber keine NiMh!
An allen GEN1 gehen NiMh, aber LiIon Akkus nur wenn die Software hochgezogen wurde.

Akkus vor AF lassen sich jedoch mit dem SL02 nicht auslesen.

Es gibt 3 Akkutypen:

kleine NiMh für die Gen1 p-Serie
grosse NiMh für die Gen1 i und e-Serie
LiIon Akkus (mit LiFePo4 Zellen) für die Gen2 und Gen1 i und e-Serie

batt.jpg
batt.jpg (49.01 KiB) 2775 mal betrachtet
Liebe Grüsse aus der Schweiz

mathiegi/der Segwayflüsterer

DIE SEGWAY SCHRAUBER
www.segway.help/
www.youtube.com/user/mathiegi/videos

Segway? "Ich steh drauf!"

Benutzeravatar
mathiegi
gold-member
gold-member
Beiträge: 2122
Registriert: 07.03.2010 23:37
Wohnort: Baar Schweiz
Segway seit: 18. Mär 2010
Wohnort: Baar (ZG) Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Rev. AA / AB / AC Akkus rebuilden

Beitragvon mathiegi » 18.07.2016 14:04

ich empfehle aber für Gen2 Rebuilds BMS Boards ab AF und neuer, dann kann man auch die Akkus richtig auswerten und schauen wir die Balancer anbeiten.
Liebe Grüsse aus der Schweiz

mathiegi/der Segwayflüsterer

DIE SEGWAY SCHRAUBER
www.segway.help/
www.youtube.com/user/mathiegi/videos

Segway? "Ich steh drauf!"

SegFenn
gold-member
gold-member
Beiträge: 300
Registriert: 15.05.2011 15:32
Wohnort: Brandenburg

Re: Rev. AA / AB / AC Akkus rebuilden

Beitragvon SegFenn » 18.07.2016 15:56

OK, wieder etwas dazu gelernt. Ich hatte Schwierigkeiten mit meinen überarbeiteten AC-Akkus an einem Gen2, welche am Gen1 einwandfrei liefen. Allerdings hatte ich die Akku-Elektronik (BMS) modifiziert, weshalb es vermutlich am Gen2 zu Problemen kam und am Gen1 nicht; soweit zumindest meine Erfahrung.

Dank an die anderen User die bzgl. Gen2 für mehr Aufklärung gesorgt haben... :book2:

didierx
Beiträge: 5
Registriert: 12.10.2016 23:55
Wohnort: granby

Re: Rev. AA / AB / AC Akkus rebuilden

Beitragvon didierx » 23.10.2016 17:33

hi segfenn how have you modified your bsm

thx

SegFenn
gold-member
gold-member
Beiträge: 300
Registriert: 15.05.2011 15:32
Wohnort: Brandenburg

Re: Rev. AA / AB / AC Akkus rebuilden

Beitragvon SegFenn » 24.10.2016 12:08

didierx hat geschrieben:hi segfenn how have you modified your bsm
thx

You have PN.

Mslr
Beiträge: 4
Registriert: 29.07.2018 20:07
Wohnort: Remchingen

Re: Rev. AA / AB / AC Akkus rebuilden

Beitragvon Mslr » 29.07.2018 20:20

Hallo zusammen,
Mache gerade meine ersten Gehversuche bei der Reparatur von einem Segway Gen1, nachdem ich genügend MacBooks und iPhones Boards repariert habe. Deshalb eine Frage an die alten Hasen:
Habe einen auf LiIon upgedateden Gen1 (so zumindest die Aussage des Vorbesitzers) mit 2defekten Akkus Rev. AB. Nach Zellentausch zeigt jeder Akku sofort rot (habe erst einmal immer nur einen Akku angeschlossen - der vordere mit dem Signalton).
Zellenspannung ist 72,9V, die einzelspannungen der Zellen weichen um max. 0,02V voneinander ab. So weit scheint alles iO. Vermute dass keine Kommunikation hergestellt wird. Hab mal was von Reset des BMS gelesen. Bevor ich jetzt Detektiv spiele und die Kommunikation abhöre würde ich mich erst mal auf die Erfahrung der Community stützen.

mslr

Benutzeravatar
Roberto
gold-member
gold-member
Beiträge: 513
Registriert: 04.06.2010 20:18
Wohnort: Österreich
Wohnort: Österreich/Steiermark/Graz
Kontaktdaten:

Re: Rev. AA / AB / AC Akkus rebuilden

Beitragvon Roberto » 29.07.2018 21:53

gibt keinen Reset (zumindest nicht wenn Zellen neu bestückt werden)

Entweder geht BMS oder es liegt ein anderer Fehler vor.

l.G. Roberto
www.pukshofer.com
https://www.facebook.com/Pukshofer

Mslr
Beiträge: 4
Registriert: 29.07.2018 20:07
Wohnort: Remchingen

Re: Rev. AA / AB / AC Akkus rebuilden

Beitragvon Mslr » 29.07.2018 22:27

Ok, vielleicht noch ein paar weitere Beobachtungen. Die alten Akkupacks konnte ich auf 60V hochpushen. Dann hat die LadeLED ein paar mal grün geblinkt und würde dann rot - kein Wunder einige Zellen waren platt und ausgelaufen.
Jetzt mit neuen Zellen kommt sofort rot.
Auf dem BMS blinkt die LED abwechselnd grün und rot. Also muss der Controller laufen. Alle Zellspannungen kommen auf der Leiterplatte des BMS an.
Hat mir jemand die Pinbelegung des Steckers oder sonstige Tipps? Macht es Sinn beide Akkus mal anzustecken um auf eine Fehlermeldung des Segways zu hoffen? Kann man die Firmware auf Rev. AF bzw. AH upgraden? So viel ich gelesen habe ist AB wenig gesprächig. Gibt es im Raum Stuttgart/Karlsruhe jemand mit einem Auslesegerät für Akkus?
Merci für die Unterstützung.

Benutzeravatar
Roberto
gold-member
gold-member
Beiträge: 513
Registriert: 04.06.2010 20:18
Wohnort: Österreich
Wohnort: Österreich/Steiermark/Graz
Kontaktdaten:

Re: Rev. AA / AB / AC Akkus rebuilden

Beitragvon Roberto » 30.07.2018 21:31

Hallo

Grundsätzlich:
Versionen unter Af, haben eine älter Platinen drinnen (BMS)

Das BMS misst alle Zellenpakete und reagiert danach.. (Balancen, Error usw.)

Was bei dir jetzt nicht geht, kann man so nicht sagen..
Du könntest genauso eine Balance Leitung abgeschossen haben und das BMS geht auf Störung.

Mit meinen Geräten kann man alle Versionen ab Af auslesen (Zellenstand usw.) aber keine älteren.
Ältere Versionen zahlen sich einfach nicht mehr aus !

Firmware Updet bei den BMS kann nur Segway.Inc machen...
Aber zwischen AB und AF oder höher geht auch ncht, weil andere Platine

P.s.
Es gibt auch im FB die Segway Schrauber Gruppe, wo du sehr viel mehr Infos findest.
Ein paar auch auf meiner Home oder FB-Seite (siehe unten)

l.G. Robert
www.pukshofer.com
https://www.facebook.com/Pukshofer

SegFenn
gold-member
gold-member
Beiträge: 300
Registriert: 15.05.2011 15:32
Wohnort: Brandenburg

Re: Rev. AA / AB / AC Akkus rebuilden

Beitragvon SegFenn » 01.08.2018 00:13

Die BMS der Rev. AB / AC würde ich für einen Akku-Aufbau nicht verwenden, zumal es genügend defekte Akkus ab Rev. AE / AF käuflich zu erwerben gibt. Dafür gibt es vielfältige Gründe. Zuvorderst sind die LP der Rev. AB / AC im Handling empfindlicher als die LP ab Rev. AE. Beispiel: Eine leere / tiefentladene Zelle (= 0 V) kann bei einem Funktions-Test (= Entladung) dazu führen, dass sich die Polarität über der Zelle gemessen umkehrt! Bereits ab -0,7V darf davon ausgegangen werden, dass das BMS beschädigt wird - ohne das der User dies bemerkt, immerhin liegen ja an der Akku-Klemme noch 68 V an...

Ich baue seit 2013 erfolgreich hochkapazitive Segway-Akkus auf und kann aus bitterer Erfahrung sagen, dass man sich die Mühe mit Rev. AB / AC wirklich nicht antun sollte! Dazu kommt, dass diese LP höhere Verlustwärme entwickeln, je höher die Akkuspannung ist, ganz im Gegensatz zu einer Rev. AE / AF (und höher)!

Fazit: Es gibt keinen Grund mit alten BMS (unterhalb Rev. AE) herumzudoktern, der Zeitaufwand / Nutzen ist einfach nicht gegeben. Dazu kommt, dass mit den Akku-Analyzern die älteren Boards nur bedingt (fehlerbehaftet) ausgelesen werden können - also ein weiterer KO-Punkt, der GEGEN diese älteren BMS spricht...!

Mein Tipp: Akku-Aufbauten mit BMS-LP der Rev. AE und höher vollziehen...!

Mslr
Beiträge: 4
Registriert: 29.07.2018 20:07
Wohnort: Remchingen

Re: Rev. AA / AB / AC Akkus rebuilden

Beitragvon Mslr » 01.08.2018 08:36

Danke für die Hinweise. Das deckt sich mit meiner Analyse der Leiterplatte.
Die AB Rev. waren einfach beim Segway dabei. Deshalb waren sie mein Startounkt. Habe einen 2. Segway Gen1 als Ersatzteillager erworben. Da waren neben den neuen Zellen, die ich jetzt verwende, auch einige BMS (z.T. defekt) dabei. Da waren auch höhere Rev. dabei. Die werde ich jetzt versuchen wiederzubeleben.

Hat jemand Schaltpläne?

Mit freundlichen Grüßen
Mslr


Zurück zu „Technik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste