Genny umrüsten auf 130er Reifen

Barrierefrei gleiten. Segway-Rollstühle und Umbauten für Menschen mit körperlichen Einschränkungen.
blackshark
Beiträge: 24
Registriert: 18.05.2016 14:39
Wohnort: Hessen
Segway seit: 8. Dez 2014
Kontaktdaten:

Genny umrüsten auf 130er Reifen

Beitragvon blackshark » 14.06.2016 00:32

Im Urlaub an der See kommt die Genny mit ihren 80 er Reifen im Sand schnell an ihre Grenzen. Im Werbevideo vom Hersteller wird ein X2 vorgeführt, was beeindruckt! Nun bietet der Hersteller auch ein Rad Kit für die Genny an, bestehend aus 10'' Zoll Felgen+Reifen Adapterplatten und neue Fender für schlappe 1850,-Euro :shock1: die Genny wird dann aber mega breit, was neue Nachteile mit sich bringt. Mir ist das zu teuer, es muss auch günstiger und schmaler gehen, also werde ich die Umrüstung selbst angehen. :mrgreen:

Benutzeravatar
mathiegi
gold-member
gold-member
Beiträge: 1959
Registriert: 07.03.2010 23:37
Wohnort: Baar Schweiz
Segway seit: 18. Mär 2010
Wohnort: Baar (ZG) Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Genny umrüsten auf 130er Reifen

Beitragvon mathiegi » 14.06.2016 09:06

Es gibt eine Lösung mit den Stahl 10" Vespafelgen wie sie http://eurosol24.de/shop/shop/produkte/5/1/100/segway/ oder http://www.axperts.de/epages/61480327.s ... Cr%20i2%22 vertreiben. Nachteil ist die durch das hohe Gewicht reduzierte Reichweite, weiters muss der Rad Sensor und eine Lochscheibe zur Erkennung, dass vor den ausfahren der Stürzen die Maschine absolut still steht. Die verchromte Variante würde ich nicht nehmen solche sind schon während der Fahrt gebrochen. Sie pulverbeschichteten habe noch keine Probleme gemacht.
Sinn ergibt dieser Umbau wenn du z.B. an Sandstränden fahren willst.
Liebe Grüsse aus der Schweiz

mathiegi / der Segwayflüsterer

DIE SEGWAY SCHRAUBER
http://www.segway.help/

Segway? "Ich steh drauf!!!"

Benutzeravatar
chrigelseg
gold-member
gold-member
Beiträge: 793
Registriert: 18.11.2010 00:51
Wohnort: Schweiz
Segway seit: 6. Nov 2010

Re: Genny umrüsten auf 130er Reifen

Beitragvon chrigelseg » 14.06.2016 14:38

Nur nebenbei:
die Variante mit 10 Zoll 130er Reifen ergibt aber nicht mehr Bodenfreiheit unter den Akkus!
Da müssten schon x2-Räder drunter....

Grüsse vom Chrigel

Benutzeravatar
mathiegi
gold-member
gold-member
Beiträge: 1959
Registriert: 07.03.2010 23:37
Wohnort: Baar Schweiz
Segway seit: 18. Mär 2010
Wohnort: Baar (ZG) Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Genny umrüsten auf 130er Reifen

Beitragvon mathiegi » 14.06.2016 15:55

das ist richtig, mit 0,8bar sogar etwas weniger Bodenfreiheit!
Liebe Grüsse aus der Schweiz

mathiegi / der Segwayflüsterer

DIE SEGWAY SCHRAUBER
http://www.segway.help/

Segway? "Ich steh drauf!!!"

blackshark
Beiträge: 24
Registriert: 18.05.2016 14:39
Wohnort: Hessen
Segway seit: 8. Dez 2014
Kontaktdaten:

Re: Genny umrüsten auf 130er Reifen

Beitragvon blackshark » 14.06.2016 21:15

Ich möchte ja 13Zoll Alus verbauen mit 130/60 ziger Reifen, zu den 14 Zoll Felgen mit 80/80 Reifen die z.Z. montiert sind ist der Unterschied nicht zu groß.Etwas Bodenfreiheit geht aber verloren , das stimmt. Das Gute daran ich brauche keine neuen Fender nur ein paar Verbreiterungen. Ein Paar Adapterplatten von 3Loch auf 5Loch und einen ABS-Ring für den Radsensor, der ist eine Herrausforderung :mrgreen:

Benutzeravatar
chrigelseg
gold-member
gold-member
Beiträge: 793
Registriert: 18.11.2010 00:51
Wohnort: Schweiz
Segway seit: 6. Nov 2010

Re: Genny umrüsten auf 130er Reifen

Beitragvon chrigelseg » 15.06.2016 08:09

Die 130/60 R 13 sind natürlich ein sehr spannendes Mass :P
Damit habe ich mangels Felgen noch nie experimentiert.
Möglicherweise passt auch der Durchmesser des originalen Genny-Sensor-Geberrings in eine 13-Zoll-Felge :-??
Sehr gute Idee! Woher hast du die 13-Zoll-Felgen?

Wir versuchen diese 10-Zoll Vespafelgen mit 130/90 R 10-Reifen von Axperts auf einer Genny:
http://www.axperts.de/epages/61480327.s ... s/86004595
Den Sensor haben wir nach unten und innen versetzt , so dass er statt dem "Genny-Sensor-Geber-Ring" direkt die Speichen der Felge abfragt.
Ob die Genny mit dem Signal zufrieden ist, werden wir bald herausfinden :P

Zurück zu Deinem spannenden "neuen Fund" in Sachen Raddimension mit 13 Zoll.
Dies könnte für die bisherigen 14-Zoll mit der Originalen 100/65 R14 oder der unbequemen Ersatzbereifung 80/80 R 14 auch für normale i2 eine geniale Alternative sein :book2:

Grüsse vom Chrigel

blackshark
Beiträge: 24
Registriert: 18.05.2016 14:39
Wohnort: Hessen
Segway seit: 8. Dez 2014
Kontaktdaten:

Re: Genny umrüsten auf 130er Reifen

Beitragvon blackshark » 15.06.2016 20:13

Hallo Chrigel, der Jendrik will meine Beiträge zum Thema hier noch zusammen legen. Aber soviel vorab, es sind Scooterfelgen hier der Linkhttp://www.scooter-center.com/search?query=Felge%20-%20PIAGGIO%203.00-13%20Zoll%20-%2010%20Speichen-%20Piaggio%20MP3%20Yourban,%20Vespa%20GT,%20GTL,%20GTS,%20GTV%20-%20ohne%20ABS%20-%20SchwarzDie Reifen sind mega cool und sicher ein Hingucker, die Genny wird zwar etwas breiter, aber ein Resturant Besuch sollte noch problemlos klappen.
Z.Z. bin ich an den Adapterscheiben dran und muß noch eine Lösung für die Adaptierung von 3Loch auf 5Loch finden. Die ABS-Scheibe habe ich schon soweit fertig, also auf dem Papier :mrgreen: ja sie passt in die 13er Felge! Werde berichten wie es weiter geht. Gruß Blacky

P.S.: Das ist doch der gleiche Reifen :lol: http://eurosol24.de/shop/shop/produkt/74/5/sehr-elegantes-segway-alu-rad-im-speichendesign-komplett-in-chrom-mit-reifen/Aber fett im Preis die Felge :shock1:

Benutzeravatar
chrigelseg
gold-member
gold-member
Beiträge: 793
Registriert: 18.11.2010 00:51
Wohnort: Schweiz
Segway seit: 6. Nov 2010

Re: Genny umrüsten auf 130er Reifen

Beitragvon chrigelseg » 15.06.2016 20:51

Ich finde die Idee auch für i2-"Steh-"Fahrer sehr spannend !
Bisher war meist von 10-Zoll Felgen mit "fetteren" Reifen, für i2 passend, die Rede.
Beispiel: Die in Deinem Link zu Eurosol sind mit Reifen 133/90 R 10 ausgerüstet, also Zehnzoll-Felgen, ähnlich wie bei Axperts.

Aber Du hast die Kombination "130/60 R 13-Reifen" eben auf 13" Felgen von Scootercenter erwähnt :-)
Vom Raddurchmesser her sind sie auch sehr nahe an der Original-i2-Bereifung.
Im Gegensatz zu den i2-Kunststoffelgen haben die Felgen weniger Einpresstiefe, was durch notwendige Adapterplatten noch verschärft wird.
Man muss also genau rechnen, um die maximale, in DE zulässige Fahrzeugbreite von 700mm nicht zu überschreiten. :book2:

Grüsse vom Chrigel

PS: Danke für den Link zum Scootercenter :-)

blackshark
Beiträge: 24
Registriert: 18.05.2016 14:39
Wohnort: Hessen
Segway seit: 8. Dez 2014
Kontaktdaten:

Re: Genny umrüsten auf 130er Reifen

Beitragvon blackshark » 19.06.2016 15:07

An bei mal einige Schritte zum ermitteln der Maße, ich denke für einige "Genny-Besitzer" ist es so besser nach zu vollziehen. Als erstes habe ich mir die Einpresstiefen der beiden Felgen angesehen. Hierbei ist zu erwähnen, dass die von uns gewählte Alufelge auf der "Genny" schon optional war und nicht serienmäßig verbaut wird. Ist aber auch weiter nicht tragisch da die Adapterplatte ja zur neuen Scooterfelge passen muß. Also einziger Unterschied, war gemessen vom Nabeninnenrand zum Felgenaussenrand hier mit Reifen, orig. Felge 75mm und neue Felge 80mm. Das heißt die neue Felge sitzt 5mm näher am Getriebe, das sollte also bei der Dicke der Adapterplatte berücksichtig werden. Will ich also max. 10mm mit dem Reifen vom Fender weg stehen komme ich auf 15mm Plattenstärke. 15mm ist absolutes min Maß, da ich ja die Gewindetiefe für die Stehbolzen brauch, auch der 3Lochkreis brauch 7,5mm Materialstärke nach einsenken der Mutter. Um den ABS-Ring zu befestigen, benötige ich einen 110mm Absatz an der Adapterscheibe, der 14mm hinter der Trägerplatte vom Segway steht um an den orig. Haltepunkt vom Radsensor zu kommen. Hört sich alles sicher etwas verwirrend an, ist aber vom Prinzip keine Hexerei. Problematisch ist die Erstellung einer digitalen Datei des ABS-Ringes um diesen dann lasern zu lassen, hier sollten Fachkenntnisse mit CAD-Programmen vorhanden sein. Ich habe mal ein paar Bilder zusammen gestellt, hier sind die erklärten Schritte besser erkennbar. Beim übereinander legen der Felgen wird deutlich wie wenig sie sich in der Größe unterscheiden. Bei der Montage der Reifen sollte die Laufrichtung der Profile beachtet werden, ein linker und ein rechter sollten dann zusammen passen. Wenn ich weitere Infos. hab poste ich sie gern. Grüße Blacky
Dateianhänge
Schirmfoto_2016-06-19_030952.jpg
Schirmfoto_2016-06-19_030952.jpg (4.13 KiB) 2449 mal betrachtet
ABS 2016-06-19_030632.jpg
ABS 2016-06-19_030632.jpg (17.84 KiB) 2449 mal betrachtet
2016-06-04 15.37.48.jpg
2016-06-16 16.27.18.jpg
2016-06-16 16.30.36.jpg
2016-06-16 16.31.08.jpg
2016-06-16 16.32.50.jpg
2016-06-16 16.35.24.jpg
2016-06-16 16.45.04.jpg

blackshark
Beiträge: 24
Registriert: 18.05.2016 14:39
Wohnort: Hessen
Segway seit: 8. Dez 2014
Kontaktdaten:

Re: Genny umrüsten auf 130er Reifen

Beitragvon blackshark » 24.07.2016 13:19

Hallo kleines Update, ich habe nun auch ohne Hilfe von O und w keine Hindernisse.de meine Adapterplatten und das Geheimnis der Adaptierung hinbekommen. Verstehe diese Geheimniskrämerei nicht, scheinbar ist der Konkurenzkampf am Segwayrolli Markt so extrem das nicht mal Teile an Nichtclanmitglieder verkauft werden,schade wäre gern zur Zusammenarbeit bereit gewesen. Aber nun zum Ergebnis. Die ABS-Scheiben sind aus magnetischen Edelstahlblech gelasert und passen Super in die neuen Felgen. Die Adapterplatten sind jetzt 19mm stark und der Rand der die ABS-Scheibe trägt steht 14mm über die Trägerplattte. Heute habe ich eine Felge angebaut, muss aber die Sacklöcher noch 3mm aus drehen da mir die orig. Stehbolzen zu wenig in den Müttern sitzen. Der Radsensor passt fast perfekt eventuell noch 2mm korrigieren , kann aber problemlos eingestellt werden. Hier mal die Bilder .........Gruß Blacky
Dateianhänge
20160724_130230.jpg
20160724_130217.jpg
20160724_130211.jpg
2016-07-14 18.55.32.jpg

Benutzeravatar
spiagei
Beiträge: 268
Registriert: 30.10.2013 00:28
Wohnort: Waging
Segway seit: 1. Okt 2013
Wohnort: Waging
Kontaktdaten:

Re: Genny umrüsten auf 130er Reifen

Beitragvon spiagei » 24.07.2016 21:53

Schauen super aus :lol:
https://www.baufi-chiemgau.de/startseite/segway-reparatur/
Der Segway Service Partner im Chiemgau und im Voralpenland
Nutzen Sie auch unseren mobilen Werkstattservice

Benutzeravatar
chrigelseg
gold-member
gold-member
Beiträge: 793
Registriert: 18.11.2010 00:51
Wohnort: Schweiz
Segway seit: 6. Nov 2010

Re: Genny umrüsten auf 130er Reifen

Beitragvon chrigelseg » 24.07.2016 22:13

Das sieht wirklich Hammer aus! :P
Mal eine Frage zum (sog.) ABS-Ring:
Ist das unregelmässige Lochmuster eigentlich zwingend?
Wir haben für 10"-Felgen bisher statische Versuche mit einer kleineren Scheibe mit regelmässigem Lochmuster (ausgeschnittene Fenster) durchgeführt, was im Prinzip schon funktioniert. Ich weiss aber leider noch nicht, ob erst im Fahrbetrieb Probleme entstehen werden.
Den Sensor haben wir dafür versetzt und unten im Bereich des schwarzen Getriebe-Spacer angebracht.
Wie gesagt: Rohbau, Fahrversuche waren noch nicht möglich.

Grüsse vom Chrigel

blackshark
Beiträge: 24
Registriert: 18.05.2016 14:39
Wohnort: Hessen
Segway seit: 8. Dez 2014
Kontaktdaten:

Re: Genny umrüsten auf 130er Reifen

Beitragvon blackshark » 29.07.2016 20:19

Hallo Chrigel,
bei der sog, ABS-Scheibe sind die Fenster immer im Raster gleich groß, nur die Pärchen haben einen ca 1cm breiten vollen Steg, wie ein Intervall. Wenn der Sensor nur abfragen soll ob in einer bestimmten Zeit keine Unterbrechung erfolgen soll, machen die Stege Sinn. Der Sennsor fragt nicht die kleinen Schlitze ab! Da ich das ja auch nicht genau weiß, hab ich das einfach in "chinesischer Freiheit" kopiert und eins zu eins übernommen.
Bei unseren ersten Ausfahrten gab es keine Störung oder etwa Ausfälle alles funktioniert wie es soll! Ich werde die Adapterplatten aber noch von 19mm auf 15mm Stärke abdrehen und so knapp 1cm bzw.8mm in der Breite schmaler werden. Z.Z. bin ich grob gemessen auf 7150 mm von Rad zu Rad. :mrgreen: Da ich die orig. Radbolzen vom Segway nicht kürzen will (sind 14mm), ist bei 15mm Plattenstärke Schluß, da diese sonst aus der Platte stehen würden.
Habe jetzt noch vor, ein Paar Fenderverbreiterungen aus Carbon oder 1mm Edelstahlblech zu bauen, mit dem Material bin ich noch nicht schlüssig :-?? um die Spritzerei bei Regen etwas zu verhindern.
Gruß Blacky
Dateianhänge
2016-07-29 20.04.37.jpg
2016-07-25 23.56.42.jpg
2016-07-24 12.38.34.jpg
2016-07-26 00.50.13.jpg
2016-07-26 00.49.44.jpg

Benutzeravatar
chrigelseg
gold-member
gold-member
Beiträge: 793
Registriert: 18.11.2010 00:51
Wohnort: Schweiz
Segway seit: 6. Nov 2010

Re: Genny umrüsten auf 130er Reifen

Beitragvon chrigelseg » 29.07.2016 23:47

Hallo Blacky

Erst mal ganz herzlichen Dank für Deine Erfahrungen mit der Sensorplatte!
Zu Deinen Problemen in Sachen Gesamtbreite:
Mit den 4mm dünneren Adaptern kommst Du von 7150mm auf ..... :-?? 7 Meter sind dann doch etwas zu breit :mrgreen:
Also 707mm, fast schon Gesetzeskonform :-)
Eine Optimierung bei der Einpresstiefe der Felgen wird kaum möglich sein.
Oder könntest Du die 3 OriginalBolzen und Muttern irgendwie zwischen den anderen fünf Bohrungen der Alufelge "verstecken"?

In der Schweiz ist, statt den lästigen 700mm, zum Glück 1000mm für unsere Fahrzeugkategorie zugelassen.
Trotzdem zu wenig für mein "SegForTwo" mit 1015mm Gesamtbreite :-(
segfortwo.JPG
segfortwo.JPG (36.5 KiB) 1920 mal betrachtet



Off Topic:
Bei unserem Projekt mit 10" Axperts-Felgen müssen wir eine sehr verkleinerte Sensorplatte einsetzen. Für den Sensor selbst fanden wir einen neuen Einbauort im Fenster des Getriebe-Abstands-Alublocks (unten rechts von der Nabe).
Für den Einsatz mit den Axperts-10"-Felgen nutzen wir keine Sensorplatte, sondern ganz direkt die Speichen der Trägerplatte "Spark":
spark.JPG

Der Sensor anerkennt die Speichen wie eine Sensorplatte und reagiert wunschgemäss (zumindest im Probebetrieb).
Um aber einfach von den Axperts 10"-Rädern wieder auf die Originalräder wechseln zu können und umgekehrt, soll der Sensor im Alublock verbleiben können!
Wir haben darum eine neue Sensorplatte für die Originalräder gebraucht. Sie wird, wie die Axperts-Nabenscheiben direkt auf den 3 Originalbolzen untergelegt; danach kommt die Originalfelge drauf und beides wird angeschraubt.
Für das Design der neuen und kleineren Sensorplatte haben wir nicht "chinesische Kopier-Freiheit" ( genialer Ausdruck :mrgreen: ) , sondern den ganz banalen "Strahlensatz" bemüht:
Bei kleinerem Durchmesser sollen pro Radumdrehung gleich viele Fenster am Sensor vorbeihuschen, wie bei der Original-Genny-Platte.

Wünsche Dir viel Erfolg!
Grüsse vom Chrigel

blackshark
Beiträge: 24
Registriert: 18.05.2016 14:39
Wohnort: Hessen
Segway seit: 8. Dez 2014
Kontaktdaten:

Re: Genny umrüsten auf 130er Reifen

Beitragvon blackshark » 10.10.2016 19:35

Hier mal wieder ein Update, ich habe nun als Fenderverbreiterung Gummiformleisten genommen, na seht es Euch an :mrgreen:
Gruß Blacky
2016-09-06 12.25.09.jpg
2016-09-06 12.25.28.jpg
Dateianhänge
2016-09-06 12.25.40.jpg

blackshark
Beiträge: 24
Registriert: 18.05.2016 14:39
Wohnort: Hessen
Segway seit: 8. Dez 2014
Kontaktdaten:

Re: Genny umrüsten auf 130er Reifen

Beitragvon blackshark » 22.01.2017 13:49

Hallo mal wieder, hab noch ein Paar Felgen für den Winter bestückt und es ist einfach genial im verschneiten Wald die Sonne zu genießen.
Beste Grüße Blacky :dance1: https://m.youtube.com/watch?v=8FDNsrgG8ts
2017-01-06 15.23.58.jpg


Zurück zu „Barrierefreiheit“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast