Ladeanzeige falsch

p133, GT, XT, I180, Centaur, iBOT®, Robotic Mobility Platform
Holzpuppe
Beiträge: 2
Registriert: 19.09.2013 09:35
Wohnort: Lüneburg
Segway seit: 6. Mär 2005

Ladeanzeige falsch

Beitragvon Holzpuppe » 19.09.2013 10:04

Ich bin gehbehindert und fahre einen P133. Jetzt schaltet mein Segway trotz fast voller Anzeige nach ca. 10 Minuten mit Alarm ab - wie bei leeren Akkus. Es blinkt aber erst der zweite Balken. Dann steige ich ab und starte den Segway neu. Das hält dann immer ca. 2 Minuten usw. usw. Die Akkus sind aber ziemlich neu. Bei meinen Austausch-Akkus ist der selbe Effekt. Woran kann das liegen? :-(

Benutzeravatar
Roberto
gold-member
gold-member
Beiträge: 513
Registriert: 04.06.2010 20:18
Wohnort: Österreich
Wohnort: Österreich/Steiermark/Graz
Kontaktdaten:

Re: Ladeanzeige falsch

Beitragvon Roberto » 19.09.2013 12:57

Hallo ....

Einen P133 kenne ich noch nicht so genau....
Tritt das auf, wenn Du den Segway belastest... also z.B. nach vorne fährst oder eine Steigung?
Kannst Du das Display genau beschreiben, wenn der Fehler auftritt .
Soweit ich weiß, gibt es die P133 ja nur mit NiMH-Akkus
Bist Du sicher das die Akkus noch gut sind ?

l.G. Roberto
www.pukshofer.com
https://www.facebook.com/Pukshofer

thomas
Beiträge: 58
Registriert: 30.01.2008 19:19
Segway seit: 14. Apr 2003

Re: Ladeanzeige falsch

Beitragvon thomas » 20.09.2013 10:15

Als erstes sind auch für mich die Akkus verdächtig. Ein zu hoher Innenwiderstand führt bei Belastung zum Abschalten, auch wenn im Leerlauf die Spannung gut ist. Der Innenwiderstand lässt sich in gewissen Grenzen verringern, wenn man mehrere volle Entlade-/Ladezyklen durchführt. Zum Entladen den Segway im Balancier-Modus an eine Wand lehnen, bis er abschaltet. Dann Laden. Das ganze mehrfach wiederholen.

Was heißt "die Akkus sind ziemlich neu"? Original-Akkus des Herstelers werden schon seit vielen Jahren nicht mehr gefertigt und können nicht neu sein. Wurden die Zellen kürzlich von einem Drittanbieter getauscht?
Happy Gliding,
Thomas

Holzpuppe
Beiträge: 2
Registriert: 19.09.2013 09:35
Wohnort: Lüneburg
Segway seit: 6. Mär 2005

Re: Ladeanzeige falsch

Beitragvon Holzpuppe » 21.09.2013 17:45

Danke für die Antworten.
Die Akku's wurden in der Tat mit neuen Zellen bestückt. Das hat auch wunderbar funktioniert (Reichweite zuletzt immer noch mind. 18 km, eher mehr) Bis eben vor ca. 3 Wochen! Außerdem habe ich noch zwei ältere original Paare von Akku's. Eines davon hat noch eine Reichweite von ca. 6-8 km. Aber auch hier ist der selbe Effekt:

Ich fahre ca. 5-10 Minuten - der Segway wird langsam und gibt Alarm - nach 30 Sekunden lauter Alarm - nach 10 Sekunden schaltet er ab. Der gleiche Vorgang wiederholt sich nach kurzer Zeit immer wieder im gleichen Rythmus. Was irritierend ist, die Anzeige zeigt erst den Verlust von einem der fünf Balken in der Anzeige an. Normalerweise müßten jetzt mindestens vier Balken aus sein.

Ich habe jetzt einen alten Satz Akku's zum Austausch der Zellen in die USA geschickt. Könnte es sein, dass die Abschaltlogik zu früh zuschlägt?

Dumm ist, dass ich auf den Segway angewiesen bin. Wenn der nicht funktioniert, muß ich in den Rollstuhl.

thomas
Beiträge: 58
Registriert: 30.01.2008 19:19
Segway seit: 14. Apr 2003

Re: Ladeanzeige falsch

Beitragvon thomas » 25.09.2013 09:41

Hmm, vielleicht doch kein Batterie-Problem. Typisch bei schlechten Batterien wäre, dass das "lachende Gesicht" bei Belastung (Beschleunigen, Steigungen) häufig in ein "neutrales Gesicht" wechselt (vgl. Reference Manual page 29, "Reduced Performance Mode").

Andererseits erscheinen bei Hardware-Fehlern i.d.R. die Schraubenschlüssel-Symbole (Reference Manual page 28/29).

Wenn das nicht der Fall ist, bleiben wohl nur noch die auf Seite 29 ganz rechts beschriebenen Fälle "Critical Error" (mit traurigem Gesicht) oder "Tilt-/ rider detect-error (ohne Gesicht). Was zeigt das Display beim Abschalten?
Happy Gliding,
Thomas

Benutzeravatar
Roberto
gold-member
gold-member
Beiträge: 513
Registriert: 04.06.2010 20:18
Wohnort: Österreich
Wohnort: Österreich/Steiermark/Graz
Kontaktdaten:

Re: Ladeanzeige falsch

Beitragvon Roberto » 25.09.2013 19:59

Hallo
Typisch bei schlechten Batterien wäre, dass das "lachende Gesicht" bei Belastung (Beschleunigen, Steigungen) häufig in ein "neutrales

Nicht immer. Das scheint eher bei Lithium Akkus so zu sein.... die brechen nicht so leicht zusammen..

Ich habe da zwei I167 mit alten NiMh Akkus.
Laden alle normal, Spannung da. Wenn ich auf der Geraden langsam fahre, geht es auch..
Wenn ich aber etwas schneller beschleunige oder eine leichte Steigung, geht die Anzeige auf rot und der Segway schaltet dann nach einiger Zeit aus..
Da bricht wohl eine Zelle zusammen und es kommt gar nicht zur Anzeige des geraden Mundwinkels
NiMh Akkus habe auch viel mehr Scheinspannung als Lithium
Wenn ich mit einem guten NiMh Akku den Berg runter fahre, habe ich gleich 2-3 Striche wieder mehr drauf..
(die natürlich gleich schnell wieder verschwinden)
Beim Lithium-Akku ist das nicht so krass..

Warten wir mal ab, was die neuen Akkus aus USA machen......

l.G. Roberto
www.pukshofer.com
https://www.facebook.com/Pukshofer


Zurück zu „Segway GEN1 (bis 2006) RMPs, iBOT®“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast