Mobi SR - Selbsthilfegruppe Segway Rollstuhl

Barrierefrei gleiten. Segway-Rollstühle und Umbauten für Menschen mit körperlichen Einschränkungen.
inazuma750
Beiträge: 70
Registriert: 03.05.2012 15:19
Wohnort: Lübeck

Mobi SR - Selbsthilfegruppe Segway Rollstuhl

Beitragvon inazuma750 » 03.02.2016 20:30

Hallo Interessierte,

eigentlich wollte ich nicht mehr über unser Projekt Selbsthilfegruppe Segwayrollstuhl schreiben, da ich befürchtete,
dass der Thread ähnlich wie mein Beitrag "Mein Segway Rollstuhl" wieder zu einem Verkaufsthema hoch motivierter
Vereine oder vielversprechender Bastler mutiert.

Ich werde jedoch sehr häufig auf meinem Segway-Rollstuhl angesprochen und bemerke, dass doch so allmählich
sehr viele Leute (Rollstuhlfahrer) ein gewisses Halbwissen erlangt haben. Aber sie sind auch verunsichert
auf was man denn eigentlich achten muss wenn man sich einen SR kaufen will.

Zunächst einmal ist ja klar, dass alle Modelle fahren. Und genau das wird ja auch in unzähligen Videos dokumentiert.
Aber wo liegen die Vor- und Nachteile der verschiedenen Modelle? Ist eine elektrische Abstützung sinnvoll?
Ist das Modell mit den meisten Videos im Netz das beste? Oder reicht ein Modell einfachster Bauart auch?
Wie steigt man auf und ab bzw. wie funktionieren die Stützen und sind sie auch sicher?

Nach über 5 Jahren mit meinem ersten SR habe ich mit der "Selbsthilfegruppe Segwayrollstuhl" einen SR gebaut, in dem
alle für mich wichtigen Funktionen vorhanden sind. Dazu habe ich jetzt ein kleines Video online gestellt,
in dem ich alle wichtigen Punkte aufzeige. https://www.youtube.com/watch?v=96Y_CFo3_KM

Jeder Interessierte kann sich das ja mal anschauen und prüfen, ob das Modell seiner Wahl auch alle diese Kriterien erfüllt.

Liebe Grüße

Mario


[video]https://www.youtube.com/watch?v=96Y_CFo3_KM[/video]

Benutzeravatar
Gawrisch
Administrator
Beiträge: 2283
Registriert: 03.06.2007 00:07
Wohnort: Zeiskam / Rheinland-Pfalz
Segway seit: 1. Jun 2007
Wohnort: Zeiskam / Rheinland-Pfalz
Kontaktdaten:

Re: Mobi SR - Selbsthilfegruppe Segway Rollstuhl

Beitragvon Gawrisch » 08.02.2016 20:19

Ein sehr gutes Video.
Es zeigt, dass es viele Aspekte gibt, die man bei einem solchen Umbau bedenken muss.

Benutzeravatar
mathiegi
gold-member
gold-member
Beiträge: 1843
Registriert: 07.03.2010 23:37
Wohnort: Baar Schweiz
Segway seit: 18. Mär 2010
Wohnort: Baar (ZG) Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Mobi SR - Selbsthilfegruppe Segway Rollstuhl

Beitragvon mathiegi » 09.02.2016 08:54

sehr gutes Video!
Danke für das zusammen tragen der Fakten!
Liebe Grüsse aus der Schweiz

mathiegi / der Segwayflüsterer

DIE SEGWAY SCHRAUBER
http://www.segway.help/

Segway? "Ich steh drauf!!!"

inazuma750
Beiträge: 70
Registriert: 03.05.2012 15:19
Wohnort: Lübeck

Re: Mobi SR - Selbsthilfegruppe Segway Rollstuhl

Beitragvon inazuma750 » 10.02.2016 15:16

Danke dafür.

Ich werde halt immer wieder angesprochen und gebe natürlich gern Auskunft.
Mit so einem kleinen Video ist vieles einfacher zu erklären.

Leider lassen sich viele Interessenten durch die "Bling-Bling-Segway zum Sitzen-Videos" täuschen.
Und scheinbar ist es wichtig, auch noch ein hundertstes Video zu
veröffentlichen aus dem nichts an Information hervor geht. Hauptsache
man bleibt in Erinnerung - und diese Werbung kostet nichts.

Ein Segway fährt eben auch mit einer Kloschüssel oder einem Küchenstuhl......
Es kommt aber vor Allem auf die inneren Werte an.

Liebe Grüße

Mario

Benutzeravatar
chrigelseg
gold-member
gold-member
Beiträge: 770
Registriert: 18.11.2010 00:51
Wohnort: Schweiz
Segway seit: 6. Nov 2010

Re: Mobi SR - Selbsthilfegruppe Segway Rollstuhl

Beitragvon chrigelseg » 11.02.2016 00:35

als Beispiel hier die "Bling-Bling-Kloschüssel" :mrgreen:
[video]https://youtu.be/BIFWP5tKAqo[/video]

Sie entstand damals nur als Spassobjekt, weil die wirklich gewollte Umsetzung als nutzbares Sitzsegway ins Stocken geriet.

Hauptelement (und "innerer Wert", versteckt unter dem Spasskostüm) war beim ursprünglichen Projekt/Experiment der Verzicht auf eine (hinderliche) Lenkstange:
Die Sitzschiene und der Sitz sollte hinten starr abgestützt sein und vorne horizontal drehbar die Schwenkkräfte auf einen kurzen, (bis Sitzhöhe) Leansteer übertragen können.
(Dieser ist aber dennoch mit einem versenkbaren Verlängerungsstick ausgerüstet ).
Das Experiment hat spannende Ergebnisse für eine Weiterführung geliefert :-), ich habe es aber noch nicht weiter fortgesetzt :|

Grüsse vom Chrigel

inazuma750
Beiträge: 70
Registriert: 03.05.2012 15:19
Wohnort: Lübeck

Re: Mobi SR - Selbsthilfegruppe Segway Rollstuhl

Beitragvon inazuma750 » 11.02.2016 21:10

Wer sich einen Segway Rollstuhl kaufen will muss doch nur mal unbeeindruckt von den tollen Bildern genau hinsehen, wo die Konstrukteure
"geschlafen" haben. Natürlich sind sie alle stolz auf ihre Produkte. Und darum stellen sie ihre Produkte ins rechte Licht.
(Abgesehen davon scheint ja auch jeder das Rad selbst neu erfunden zu haben)

Hier mal einige Dinge, die mir immer sofort auffallen:

Keine Sitzüberwachung...sehr gefährlich.
https://www.youtube.com/watch?v=-uCy-FBy_WE

Stützen hinten viel zu tief. Stören beim Stufen hinunterfahren oder bergauf schieben über eine Rampe.
Da setzt der Akku auf und der Segway tanzt von der Rampe.
https://www.youtube.com/watch?v=5Fpp6lgSt1M

Fußplatte viel zu tief. Stören beim bergauffahren.
https://www.youtube.com/watch?v=ryPIu09nn2U

Die Liste ließe sich leider immer weiter fortführen......

Hier mal einer außer Konkurenz.......
https://www.youtube.com/watch?v=oAG1xx1E-zI

Meine erste Frage an einen Anbieter wäre übrigens:
"Was passiert, wenn ich die Stützen bei abgeschaltetem Segway hochfahre?"

Liebe Grüße

Mario

Benutzeravatar
mathiegi
gold-member
gold-member
Beiträge: 1843
Registriert: 07.03.2010 23:37
Wohnort: Baar Schweiz
Segway seit: 18. Mär 2010
Wohnort: Baar (ZG) Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Mobi SR - Selbsthilfegruppe Segway Rollstuhl

Beitragvon mathiegi » 11.02.2016 22:34

Die Genny lässt dies nicht zu und tastet die roten und grünen LEDs oben an der Konsole ab.
image.jpeg
Liebe Grüsse aus der Schweiz

mathiegi / der Segwayflüsterer

DIE SEGWAY SCHRAUBER
http://www.segway.help/

Segway? "Ich steh drauf!!!"

inazuma750
Beiträge: 70
Registriert: 03.05.2012 15:19
Wohnort: Lübeck

Re: Mobi SR - Selbsthilfegruppe Segway Rollstuhl

Beitragvon inazuma750 » 11.02.2016 22:46

Und sie hat neben der elektrischen Abstützung eine mechanische Notentriegelung.
Das wäre dann praktisch Einmalredundant.
Außerdem wird der Stillstand des Segways abgefragt
damit die Stützen nicht während der Fahrt betätigt werden.
Schon ganz clever gelöst und nicht von jedem nachzumachen....

Benutzeravatar
mathiegi
gold-member
gold-member
Beiträge: 1843
Registriert: 07.03.2010 23:37
Wohnort: Baar Schweiz
Segway seit: 18. Mär 2010
Wohnort: Baar (ZG) Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Mobi SR - Selbsthilfegruppe Segway Rollstuhl

Beitragvon mathiegi » 12.02.2016 07:57

Richtig!

Wichtig ist, dass die Stützen notfalls (z.B. eine Sicherheitsabschaltung) extrem schnell runter kommen, aber im Fahrbetrieb nicht an Treppen, Schwellen usw. anstehen können. Gilt auch für das Fussbrett vorne.
Die Lösung die Stützen mechanisch vorzuspannen und notfalls ohne elektr. Energie runterschnellen zu lassen finde ich sehr clever. Hierbei und auch wenn die Person von der Sitzfläche fallen sollte, müssen die Fusstasten umgehend gelöst werden!

Bei Normalnutzung muss vom Stuhlaufsatz vor dem einfahren der Stützen zwindend folgendes abgecheckt werden:
1. ist der Segway eingeschaltet
2. ist die Leansteer im Lot (grüne LED)
3. erst jetzt dürfen die Stützen eingefahren werden und die Betätigung der Fusstasten (nur sofern auch jemand auf der Sitzfläche befindet) aktiviert werden.

vor dem ausfahren der Stützen muss folgendes passieren:
1. steht die Maschine absolut still (Lichtschranke am Rad)
2. mit dem ausfahren der Stützen müssen auch rechtzeitig die Fusssensoren gelöst werden. Sonst würgt der Segway mitunter mit den bis zu 4PS gegen die Stürzen.
3. der Nutzer sollte nun die Powertaste am InfoKey kurz antippen um vom Balancemodus in den Standbymodus zu wechseln.
Liebe Grüsse aus der Schweiz

mathiegi / der Segwayflüsterer

DIE SEGWAY SCHRAUBER
http://www.segway.help/

Segway? "Ich steh drauf!!!"

inazuma750
Beiträge: 70
Registriert: 03.05.2012 15:19
Wohnort: Lübeck

Re: Mobi SR - Selbsthilfegruppe Segway Rollstuhl

Beitragvon inazuma750 » 12.02.2016 09:20

Hallo Mathigi,
Genau so funktioniert die Genny und das ffinde ich auch gut gelööst.
Dennoch gibt es auch bei der Genny Probleme mit der Abstützung.
So hat z.B. "daujohns" das Problem, dass er die Jenny nicht aus dem Auto bekommt,
wenn es nicht ganz waagerecht steht und wenn die Abstützung mal ausgefahren ist
weigert sie sich gern mal überhaupt wieder einzufahren....
(lt. Gennymobility bekannt und evtl. nicht mal wirklich behebbar)

Ich bevorzuge nach wie vor eine rein mechanische Lösung, die ausreichend
dimensioniert überaus langlebig ist. Bowdenzüge z.B. verwende ich gar nicht.
Und über eine Redundanz muss ich mir keine Gedanken machen.
Zur Zeit entwickeln wir eine LED Anzeige die alle 7 LEDs des Segways wiedergibt.
Dann hat man auch gleich eine Ladezustandsanzeige.

Liebe Grüße

Mario

Benutzeravatar
mathiegi
gold-member
gold-member
Beiträge: 1843
Registriert: 07.03.2010 23:37
Wohnort: Baar Schweiz
Segway seit: 18. Mär 2010
Wohnort: Baar (ZG) Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Mobi SR - Selbsthilfegruppe Segway Rollstuhl

Beitragvon mathiegi » 12.02.2016 09:31

Cool Fotodioden und neue LEDs?
Du kannst auch einfach Lichtwellenleiter verwenden...
Liebe Grüsse aus der Schweiz

mathiegi / der Segwayflüsterer

DIE SEGWAY SCHRAUBER
http://www.segway.help/

Segway? "Ich steh drauf!!!"

inazuma750
Beiträge: 70
Registriert: 03.05.2012 15:19
Wohnort: Lübeck

Re: Mobi SR - Selbsthilfegruppe Segway Rollstuhl

Beitragvon inazuma750 » 12.02.2016 09:45

Das habe ich versucht.
Funktioniert nur bei schwachem Umgebungslicht.
Und seitlich sieht man am Tage gar nichts mehr.

Jetzt werden es Fotozellen und zweifarbige LEDs.
Der Prototyp funktioniert schon.

Benutzeravatar
mathiegi
gold-member
gold-member
Beiträge: 1843
Registriert: 07.03.2010 23:37
Wohnort: Baar Schweiz
Segway seit: 18. Mär 2010
Wohnort: Baar (ZG) Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Mobi SR - Selbsthilfegruppe Segway Rollstuhl

Beitragvon mathiegi » 12.02.2016 15:48

klasse und Innovativ!
Mach dann bitte Bilder.

Bist du auch in der SEGWAY SCHRAUBER Gruppe?
Liebe Grüsse aus der Schweiz

mathiegi / der Segwayflüsterer

DIE SEGWAY SCHRAUBER
http://www.segway.help/

Segway? "Ich steh drauf!!!"

inazuma750
Beiträge: 70
Registriert: 03.05.2012 15:19
Wohnort: Lübeck

Re: Mobi SR - Selbsthilfegruppe Segway Rollstuhl

Beitragvon inazuma750 » 12.02.2016 16:32

Auf facebook lese ich eigentlich nur.
Man wird schnell zerrissen oder man plagt sich mit
unkonstruktiven Kommentaren herum.
Deshalb halte ich mich hier auch eher zurück.

Unser Segway SR ist ja auch ein nichtkommerzielles
Projekt geworden. Ich muss das nicht bewerben und
kann auch gern zugeben, dass wir das Rad nicht neu
erfunden haben wo hingegen die allermeisten gewerblichen
Anbieter so tun, als sei ihr Produkt die Innovation schlechthin.

Von den "Segway Schraubern" habe ich übrigens viel gelernt
(mal abgesehen von der Kloschüssel)!

Und die Videos eurer MAMS schaue ich immer wieder gern.
Vielleicht nehme ich ja mal dran Teil....ist nur seehr weit weg.

Benutzeravatar
mathiegi
gold-member
gold-member
Beiträge: 1843
Registriert: 07.03.2010 23:37
Wohnort: Baar Schweiz
Segway seit: 18. Mär 2010
Wohnort: Baar (ZG) Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Mobi SR - Selbsthilfegruppe Segway Rollstuhl

Beitragvon mathiegi » 12.02.2016 21:53

Danke.

Ist auch für uns weit, aber würde mich freuen dich mal
Live kennen zu lernen.
Liebe Grüsse aus der Schweiz

mathiegi / der Segwayflüsterer

DIE SEGWAY SCHRAUBER
http://www.segway.help/

Segway? "Ich steh drauf!!!"

inazuma750
Beiträge: 70
Registriert: 03.05.2012 15:19
Wohnort: Lübeck

Re: Mobi SR - Selbsthilfegruppe Segway Rollstuhl

Beitragvon inazuma750 » 13.02.2016 00:26

dito!

daujoons
Beiträge: 12
Registriert: 26.05.2016 09:20
Wohnort: Ostfriesland
Segway seit: 0- 0-2012

Re: Mobi SR - Selbsthilfegruppe Segway Rollstuhl

Beitragvon daujoons » 27.05.2016 12:18

Hallo Mario,
das Video gefällt mir sehr gut.
Die von Dir vertretenden Ansichten teile ich weitestgehend. (Einschränkungen folgen)
Es ist nur Schade, dass Du immer wieder von einer "Selbsthilfegruppe" und einer "ersten Serie" Deiner Entwicklung sprichst - es für Außenstehende wie mich aber keinen Weg zu Deiner Lösung gibt.
Es bleibt nur zu wünschen, was Du ja auch immer betonst, dass eine Firma Deine Ideen aufgreift und umsetzt.
Ein, zwei relativierende Sichtweisen habe ich dann aber doch beizusteuern: Der verschiebbare Sitz schien mir lange Zeit auch unverzichtbar. Allerdings konnte ich mir nie die Frage beantworten, wie meine querschnittgelähmte Frau OHNE BEINE ein so elegantes Verschieben hinbekommen soll, wie Du es hier demonstrierst? (ich weiß, dass die Frau hinter dem AddSeat nicht einmal Beine hat, nur frage ich mich das dort auch)
Für Behinderte mit Restfunktion der Beine dennoch sicher die beste Lösung. (und womöglich auch für alle anderen. Damit bin ich noch nicht "durch".)
Aber: Beim Freee wurde mit der hydraulisch gefederten Rückenlehne auch sehr Gutes erreicht: meine Frau traut sich damit tatsächlich, ihren gesamten Oberkörper nach Hinten zu "werfen" und fühlt sich dabei sanft und sicher aufgefangen. Selbst beim anschließenden Wiedervorbeugen folgt die Rückenlehne und unterstützt.
Mit dem Freee fährt sie 20 km/h und ich verfolge jedes ihrer Bremsmanöver sehr aufmerksam. Bislang sieht das nur dann nicht entspannt aus, wenn ich auf meinem Segway stehend auch in Probleme gekommen wäre...;-)
Deine Sicht auf elektrisch bediente Stützen verstehe ich und teile sie im Grunde auch. Allerdings hat mich der Freee F2 eine neue, andere Sicht gelehrt: Hier fahren die Stützen in einer Notsituation VOLLAUTOMATISCH aus, meine Frau muß, auf den Straßenbahnschienen stehend, nicht erst überlegen, was jetzt nochmal zu tun war, wenn die Notabschaltung einsetzt!
(Das passiert praktisch nie, zumindest bei uns, weshalb ich mich frage, ob man sich im Stress an den richtigen Knopf erinnert- oder die richtige Reihenfolge der Betätigung. ;-)
Auch hier ist Deine Lösung allen anderen überlegen. Hebel vor oder zurück- das passiert bei jedem Losfahren und Anhalten, wird also nicht vergessen.
Dennoch ist eine vollautomatische "Notstütze" auch ganz sexy, wie ich finde. (und die bei der Genny vorgespannte Feder ist auch prima, nur hat meine Frau hier tatsächlich vergessen, dass sie zum Auslösen einfach die Seitenteile herunterklappen muß! ;-) Sie hat es bislang nie gebraucht!)
Wegen der Redundanz muß ich nochmal nachdenken. ;-) (und werde wohl zu keinem anderen Ergebnis kommen als Du.)
Allerdings kann auch ein mechanisches Gestänge brechen, klemmen - kurz: versagen.
Das Leben bleibt also lebensgefährlich. ;-)
So gefährlich, wie auf den Rollstühlen, die nur "für coole Typen" gedacht sind, muß es aber dann doch nicht sein.
Liebe Grüße Frank
Ein Rollstuhl ist nicht das Problem. Ein Rollstuhl ist die Lösung des Problems.

inazuma750
Beiträge: 70
Registriert: 03.05.2012 15:19
Wohnort: Lübeck

Re: Mobi SR - Selbsthilfegruppe Segway Rollstuhl

Beitragvon inazuma750 » 27.05.2016 13:15

Hallo Frank! Schön von dir/euch zu hören.

zunächst einmal ist unsere Intension ja gerade, den "Herstellern" und Kunden aufzuzeigen, was einen
Segway zum Rollstuhl macht. Das auch eine Kloschüssel zum Segway fahren im Sitzen taugt wurde ja
schon gezeigt.....Und da der Markt nichts her gab gründeten wir eben die Selbsthilfegruppe.

Der Verschiebesitz ist sehr leicht zu bedienen und es gibt ihn in zwei Variationen. Für beide brauchst du keine
"Beinfunktion". Die erste Variante ist sehr leicht zu verschieben und ersetzt größtenteils die Oberkörperbewegung.
Du ziehst dich am Lenker vor oder drückst dich zurück um dein Gewicht zu verlagern. Das erfordert allerdings
ein gewisses "Talent" in unwegsamem Gelände - macht dich allerdings auch äußerst agil, schnell und beweglich.
Die zweit Variante besitzt eine individuell einstellbare Verschiebebremse. Hier suchst du die für die jeweilige Situation passende
Position. Bergauf mehr nach vorn, bergab mehr nach hnten. Und dabei sitzt du immer entspannt aufrecht.
Für Notbremsungen etc. ist der Sitz aber immer noch leichtgängig genug.
Wir haben beide Varianten am laufen und die Besitzer sind damit sehr zufrieden.

Was die Mechanik betrifft: Ich behaupte einfach mal, dass sie die Lebensdauer eines Segways überlebt. Ich habe
an allen Elementen an größtmögliche Festigkeit Wert gelegt. Ein Versagen wichtiger Elemente halte ich für
ausgeschlossen. So sind an allen Drehgelenken z.B. 10mm Bolzen verwendet worden. Alle Aluminiumteile sind aus
einer hichfesten Legierung und reichlich überdimensioniert etc.pp.

Im Herbst werde ich noch zwei Mobi SR aus "Überbeständen" bauen. Falls einer einen braucht....

Liebe Grüße
Mario

daujoons
Beiträge: 12
Registriert: 26.05.2016 09:20
Wohnort: Ostfriesland
Segway seit: 0- 0-2012

Re: Mobi SR - Selbsthilfegruppe Segway Rollstuhl

Beitragvon daujoons » 27.05.2016 13:43

Hallo Mario,
dann hoffe ich sehr, dass ich diesmal für meine Frau zum Zuge komme und bestelle hiermit einen Deiner Stühle.
Ich würde mich wirklich sehr freuen, wenn das klappt.
Liebe Grüße Frank
Ein Rollstuhl ist nicht das Problem. Ein Rollstuhl ist die Lösung des Problems.

sina47
Beiträge: 3
Registriert: 28.06.2016 12:16
Wohnort: Berlin

Re: Mobi SR - Selbsthilfegruppe Segway Rollstuhl

Beitragvon sina47 » 03.07.2016 21:33

Hallo Mario, ich würde auch gerne einen bestellen, und hoffe auf Rückmeldung und Kontakt. Grüße von Sina

inazuma750
Beiträge: 70
Registriert: 03.05.2012 15:19
Wohnort: Lübeck

Re: Mobi SR - Selbsthilfegruppe Segway Rollstuhl

Beitragvon inazuma750 » 14.07.2016 18:10

Hier nur kurz eine späte Rückmeldung. Ihr habt eine PN bekommen.
Liebe Grüße
Mario

olabo
Beiträge: 2
Registriert: 24.02.2017 13:38
Wohnort: Olabo
Segway seit: 11. Mär 1917
Wohnort: Bernkastel-kues
Kontaktdaten:

Re: Mobi SR - Selbsthilfegruppe Segway Rollstuhl

Beitragvon olabo » 20.03.2017 10:32

Hallo Mario,

finde deinen SR super gelöst und wollte fragen ob ich noch einen bei dir bestellen kann.

VG
Olaf


Zurück zu „Barrierefreiheit“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast