Gen1-Zulassung in der Schweiz

Versicherungen, Zulassungen, Ausnahmegenehmigungen,etc.
Benutzeravatar
chrigelseg
gold-member
gold-member
Beiträge: 807
Registriert: 18.11.2010 00:51
Wohnort: Schweiz
Segway seit: 6. Nov 2010

Gen1-Zulassung in der Schweiz

Beitragvon chrigelseg » 18.03.2014 23:57

Hallo
Ich konnte das (gem.Verkäufer) einzige, in der Schweiz für den Strassenverkehr zugelassene Segway der Gen1 erwerben.
Es war für eine Person mit eingeschränkten Bewegungsmöglichkeiten mit zusätzlichen Erleichterungen (z.B. Fahrerlaubnis auf dem Bürgersteig; gelber Schlüssel), aber auch für weitere Personen zugelassen.
Das Fahrzeug benötigt wie jedes CH-Segway eine CH-übliche Ausrüstung für Beleuchtung und Nummernschild, also ein SRK (Swiss-Road-Kit), wie jedes CH-GEN2-Gerät!
Zusätzlich benötigt es aber auch eine Blink-Anlage:
Die im CH-Strassenverkehr obligatorische "Anzeige der gewünschten Fahrtrichtung" ist bei Gen1 nicht möglich, weil die linke Hand ja die Lenkung bedienen muss und daher nicht für eine sonst übliche Richtungsanzeige per Handsignal verwendet werden kann. :roll:
CH-zugelassenes Gen1.JPG
CH-zugelassenes Gen1.JPG (59.78 KiB) 1136 mal betrachtet


Alle übrigen Zulassungs-Unterschiede zu einem GEN2-Gerät wurden vom anerkannten Testlabor DTC in Vaufflin ermittelt und dabei festgestellt, dass das Fahrzeug "im Wesentlichen, (bzgl. Motorenleistung etc.)" einem i2/Gen2" und dessen Typengenehmigung Y-YYYYY ungefähr gleichkommt....
(Ich bin zwar ganz anderer Ansicht, weil die Lenkung eines Gen1 gegenüber einem Gen2 ganz neu erlernt werden muss.... Aber das soll ja nun kein Zulassungsproblem werden ;-) )
Mein i180 hat nun "Typenbefreiung "x"" im Ausweis. Es muss aber der Typengenehmigung der GEN2 Y-YYYYY nahekommen, was die CH-Ausrüstung betrifft.

Natürlich bin ich erfreut, das erste und einzige CH-Gen1 zu haben.
Die Bedienung und Fahrweise ist zwar sehr gewöhnungsbedürftig für i2-gewohnte Fahrer, aber einfach lernbar.
Viel wichtiger ist mir, dass diese Zulassung auf weitere Interessierte ausgedehnt werden kann!
Ich denke an Personen mit eingeschränkter Bewegungsfreiheit, welche eine Lösung zwischen zum Beispiel i2 und Genny benötigen.
Ein Gen1 / i180 könnte mit der festen Lenkstange eine Alternative sein?

Sehr gerne stelle ich das Gen1 zur Probefahrt bereit!
Gerne stelle ich auch das, persönlich an den Vorbesitzer ausgefertigte Gutachten, (als reinen Anhaltspunkt für kommende Gutachten) zur Verfügung.

Grüsse vom Chrigel

Zurück zu „Rechtliches“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste